Gebrauchte Kawasaki Tengai Motorräder bei AutoScout24 finden

Kawasaki Tengai

Kawasaki Tengai

Die Kawasaki Tengai ist das Modell eines Motorrads vom japanischen Zweiradproduzenten Kawasaki. Die von 1989 bis 1992 gefertigte und vertriebene Maschine ist eine sogenannte Reise-Enduro.

Die Modellgeschichte der Kawasaki Tengai

Die Modellreihe begann mit der Kawasaki KLR 600, die von 1984 bis 2003 in Deutschland als Enduro angeboten wurde. Anfangs war das Bike nur mit einem Kickstarter ausgestattet, ab 1985 war auch ein E-Starter erhältlich. Der Modellname lautete im europäischen Ausland meist KLR 570. Der Hubraum des Fahrzeugs wurde 1987 von 564 auf 651 Kubikzentimeter erhöht und als KLR 650 in den Handel gebracht. Der Motor zeigte sich in anderer Form, wies jedoch die gleichen guten technischen Eigenschaften auf wie sein Vorgänger: vier Ventile, zwei obenliegende Nockenwellen, Wasserkühlung, Ausgleichswelle und E-Starter.

Die KLR 650 wurde 1989 von der Reiseenduro Kawasaki Tengai abgelöst, die sich bis 1992 im Angebot des Herstellers befand. Bis auf den nicht mehr erhältlichen Kickstarter übernahm man den Motor unverändert. Diese Variante verfügte über einen größeren Tank von 23 Litern und eine Vollverkleidung mit aerodynamischen Eigenschaften und einer kleinen Scheibe. Die Kawasaki Tengai musste aufgrund geänderter Abgas- und Geräuschemissionsvorschriften mit einem anderen Endschalldämpfer und einer modifizierten Vergaserabstimmung ausgerüstet werden, wodurch das Motorrad schließlich nur noch über 42 PS Leistung verfügte.

Weitere Eigenschaften der Kawasaki Tengai

Die Kawasaki Tengai wurde als Reiseenduro vertrieben und sollte die Konkurrenz zur Suzuki DR 650 und zur Honda XL 600 bilden. Auch heute noch gilt die Kawasaki Tengai als perfekte Maschine für Einsteiger und Anfänger, da die Fahrleistungen und das Handling sehr homogen und noch immer zeitgemäß sind. Für den Vortrieb sorgt ein Ein-Zylinder-Viertakt-Motor mit 651 Kubikzentimeter Hubraum. Die Spitzengeschwindigkeit der Kawasaki Tengai liegt bei 163 km/h. Das Bike mit einem maximalen Drehmoment von 47 Nm bei 6.500 Umdrehungen pro Minute ist nur im leichten Gelände bequem zu bewegen und eignet sich eher zum Cruisen. Die geringen Wartungskosten und die hohe Zuverlässigkeit lassen die Kawasaki Tengai für den Alltagsbetrieb optimal erscheinen. Zu Beginn der 90er Jahre ließ die Beliebtheit der Kawasaki Tengai nach. Allerdings ist heute noch eine Vielzahl von diesen Maschinen in Deutschland zugelassen.