Gebrauchte NSU 201 TS Motorräder bei AutoScout24 finden

NSU 201 TS

NSU 201 TS - das Blockmotorrad von 1929

Die NSU 201 TS gehört zu den Blockbau-Modellen mit Satteltank und wurde im Zeitraum 1929 bis 1930 produziert. Die 201 TS von NSU ist das leicht optisch und technisch modifizierte Nachfolgemodell der 201 T (Kettenantrieb) und 201 R (Riemenantrieb) dar. Der Buchstabe S im Namenszug deutet nicht etwa auf Sport hin, sondern auf den neuen Satteltank. Angetrieben wird das Motorrad von einem 1-Zylinder-Viertaktmotor in Blockbauweise mit einer maximalen Leistung von 5 PS. Die Maschine ist mit einem 3-Gang-Wechselgetriebe mit Fußschalthebel, Kickstarter und Kettenantrieb ausgerüstet. Charakteristisch sind die ausgeprägten Kühlrippen des Zylindergehäuses. Das Motorrad erfuhr während des Produktionszeitraumes mehrere technische Verbesserungen. Die 201 TS war bereits mit einer Vorderradbremse ausgerüstet wie das Vorgängermodell 201 T und das größere Schwestermodell, die 501 T.

Die 201 TS – ein beliebtes multifunktionales Gebrauchsmotorrad der 1930er Jahre

Die 201 TS aus dem Hause NSU war ein beliebtes Gebrauchsmotorrad für alle Gelegenheiten ab Anfang der 1930er Jahre und stellte die etwas ökonomischere Variante gegenüber der schwereren 501 T/TS dar. Zusammen mit dem Vorgängermodell 201 T wurden im Produktionszeitraum ab 1929 insgesamt 2.900 Fahrzeuge produziert. Als gebrauchtes Oldtimermodell ist die 201 TS selten zu finden. In fachmännisch restauriertem Zustand werden für die gebrauchten Maschinen Liebhaberpreise gezahlt.