Gebrauchte NSU 251 OSL Motorräder bei AutoScout24 finden

NSU 251 OSL

NSU 251 OSL: Ein deutsches Original mit bewegter Vergangenheit

Der deutsche Fahrrad- Auto- und Motorradhersteller NSU wurde bereits im Jahre 1873 in Riedlingen gegründet. Nach einigen Jahren wurde der Firmensitz nach Neckarsulm verlegt. Aus diesem Städtenamen leitet sich auch die Abkürzung des Firmennamens NSU ab. Dank der bahnbrechenden Innovationen auf dem Motorrad- und Autosektor, konnte das Unternehmen NSU nach einigen Jahren einen hohen Bekanntheitsgrad und Erfolg verbuchen und sich um weitere Standorte vergrößern. Der Erfolg nahm stetig zu, besonders als ab 1930 der bekannte englische Konstrukteur Walter William Moore den Posten des Chefkonstrukteurs bei NSU übernahm. Die Modellausführungen der Motorräder von NSU änderten sich radikal und die Produktpalette wurde um zahlreiche Modelle, darunter auch die NSU 251 OSL, erweitert. Die Ähnlichkeit zu Konstruktionen des englischen Motorrad-Baus ist nicht zu leugnen. So befinden sich beispielsweise der Schalthebel und der Kickstarter bei der NSU 251 OSL, im Gegensatz zu typisch deutschen Konstruktionen, auf der rechten Seite. Ihre Hochzeit beging die Firma NSU tragischerweise während des Zweiten Weltkriegs, da die Wehrmacht mit Motor- und Fahrrädern von NSU ausgestattet wurde. Auch die NSU 251 OSL kam als Frontfahrzeug zum Einsatz. Nach dem Krieg musste sich das Unternehmen wieder erholen, erzielte aber einen erfolgreichen Wiederaufbau. Heute ist NSU eine Tochtergesellschaft von Audi.

Die technische Seite der NSU 251 OSL

Die unter Oldtimersammlern so beliebte NSU 251 OSL wurde in Neckarsulm zwischen 1933 und 1943 sowie in den Jahren vom 1947 bis 1952 gebaut. Die Produktion während der Kriegsjahre war nicht möglich, da Teile der NSU Produktionsanlagen Bombardements zum Opfer fielen. Insgesamt liefen 67.465 Exemplare der NSU 251 OSL vom Band. Versierte Oldtimer-Liebhaber können anhand der Rahmennummer das genaue Baujahr der NSU 251 OSL bestimmen. Als Motor ist ein Einzylinder Viertakt-Blockmotor mit 242 ccm Hubraum und 9 PS. Mit der NSU 251 OSL kann eine Höchstgeschwindigkeit von 95 km/h erreicht werden. Eine beachtliche Leistung für die damalige Zeit. Stetig wurde die NSU 251 OSL weiterentwickelt. So bekam die NSU 251 während ihrer Produktionszeit beispielsweise einen Schwingsattel, neue Tankkniesättel, einen verstärkten Hinterständer, Motorunterzugschutzbleche und neue Außenzughebel, die am Lenker befestigt wurden. Besonders begehrt bei Sammlern ist das Sondermodell NSU 251 OS WH, das für die Wehrmacht bestimmt war. Neben der Tarnlackierung erhielt das Sondermodell eine auf Frontverhältnisse abgestimmte Getriebeübersetzung, eine größere Tanköffnung, einen Schalldämpfer und Packtaschen. Oldtimerfreunde auf der ganzen Welt wissen um den besonderen Charme, der von einer NSU 251 OSL ausgeht, und restaurieren sie liebevoll, sodass sie im alten Glanz erstrahlt.