Gebrauchte NSU 351 OSL Motorräder bei AutoScout24 finden

NSU 351 OSL

NSU 351 OSL - das Erfolgsmotorrad von 1934

NSU entwickelte sich ab 1901 zu einem der erfolgreichsten Motorradhersteller in Europa und setzte dabei bis 1930 ausschließlich auf 4-Taktmotoren. Die 351 OSL von NSU mit 346 ccm Hubraum würde man heute als Downgrade bezeichnen, weil das Motorrad aus dem schwereren Schwestermodell, der Sportmaschine 501 S, entwickelt wurde. Die 351 OSL wurde von 1934 bis 1940 gebaut und nach dem Krieg von 1951 bis 1954 in nur geringfügig modifizierter Form als NSU Konsul I 351 OS-T vermarktet. Im Zeitraum 1934 bis 1940 wurden insgesamt 19.400 Exemplare der 351 OSL auf den Markt gebracht. Die NSU 351 OSL wird von einem 1-Zylinder-4-Taktmotor angetrieben, der 18 PS leistet und das Motorrad bis auf 120 km/h beschleunigen kann. Die Primärkette (Antriebskette zwischen Kurbelwelle und Getriebe) befindet sich in einem abgeschlossenen Gehäuse und läuft im Ölbad. Das Motorrad ist mit einem 4-Gang-Getriebe mit Fußschaltung ausgestattet.

Die 351 OSL – als Oldtimer und gebrauchtes Fahrzeug eine Rarität

Obwohl die 351 OSL von NSU in ansehnlicher Stückzahl gebaut wurde, ist nur noch eine begrenzte Zahl fahrtüchtiger Exemplare erhalten. Gelegentlich werden Maschinen in nicht restauriertem Zustand angeboten. Professionell restaurierte, gebrauchte Motorräder werden zu Liebhaberpreisen gehandelt.