Gebrauchte Yamaha FJ 1100 Motorräder bei AutoScout24 finden

Yamaha FJ 1100

Yamaha FJ 1100 - Inbegriff von Zuverlässigkeit und Robustheit

Die Yamaha XJ- und FJ-Modelle aus den 1980er Jahren gelten als Inbegriff von Zuverlässigkeit und Solidität. Zu dieser Gruppe robuster und bis heute leistungsstarker Motorräder zählt auch die in den Jahren 1984 und 1985 produzierte Yamaha FJ 1100. Das Modell wurde 1986 von der FJ 1200 abgelöst, die sich aufgrund ihrer positiven Eigenschaften bis 1995 großer Beliebtheit erfreute. Ebenso wie der Nachfolger ist auch die Yamaha FJ 1100 ein echter Sporttourer. Das bedeutet, dass dieses Motorrad einen sportlichen Fahrstil unterstützt und gleichzeitig tourentauglich ist. Eine bequeme Sitzhaltung erlaubt die Anbringung der Fußrastenanlage in optimaler Höhe. Auch die gut gepolsterte Sitzbank und die Verkleidung sowie der Lenker tragen zum Fahrkomfort dieses Motorrads bei aufrechter Sitzhaltung bei. Mit einem Gepäcksystem ausgestattet, trägt die Yamaha FJ 1100 Fahrer, Beifahrer und Gepäck bequem auch über weite Touren.

Yamaha FJ 1100 - leichtes Handling trotz hohen Gewichts

Im fahrbereiten Zustand, also vollgetankt, hat die Yamaha FJ 1100 ein Leergewicht von 266 Kilogramm. Dieses wirkt sich jedoch nicht auf die angenehmen Fahreigenschaften aus, denn das Motorrad überzeugt durch ein leichtes Handling und durchfährt mit seinen 16-Zoll-Rädern zuverlässig und sicher lang gezogene und enge Kurven. Dabei lässt sich die Yamaha FJ 1100 leicht in Schräglage bringen und zeigt keinen Drang, sich aufzurichten. Leistungsverteilung und Kraftübertragung erfolgen bei der Yamaha FJ 1100 gleichmäßig und gut dosiert. Der Motor ist im unteren wie im oberen Drehbereich durchzugsstark, sodass die fünf Gänge vollkommen ausreichend für dieses Motorrad sind. Der Motor der Yamaha FJ 1100 zeichnet sich durch Robustheit, Unempfindlichkeit und Langlebigkeit aus. Daher sind Laufleistungen im sechsstelligen Bereich bei diesem Motorrad keine Seltenheit. Der Zuverlässigkeit dieser Motorentechnik trägt Yamaha Rechnung, indem auch viele Jahre nach der Markteinführung der FJ 1100 noch Motoren gleichen Ursprungs in Nachfolge-Modellen zum Einsatz kommen. Die Technik dieses luftgekühlten Motors setzt sich daher auch im Motor der FJ 1200, der XJR 1200 und der XJR 1300 fort.

Solide Technik für Langlebigkeit und große Laufleistungen

Die technischen Eigenschaften der Yamaha FJ 1100 überzeugen auch noch 30 Jahre nach der Markteinführung. Der luftgekühlte Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor ist vorwärts geneigt und hat einen Hubraum von 1.097 ccm. Er erzeugt eine Leistung von 126 PS, ist für den deutschen Markt aus versicherungstechnischen Gründen aber auf 98 PS gedrosselt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 244 Stundenkilometer. Dank des großen Tankvolumens von 24,5 Liter erlaubt die Yamaha FJ 1100 auch lange St