Gebrauchte Yamaha PW 80 Motorräder bei AutoScout24 finden

Yamaha PW 80

Yamaha PW 80 - beliebtes Sportgerät für die Jugend im Motocross

Ebenso wie die PW 50 ist auch die Yamaha PW 80 ein Kindermotorrad. Dabei handelt es sich um ein vollwertiges Motorrad mit einem Einzylinder-Zweitakt-Motor, das jedoch nicht für eine Straßenzulassung geeignet ist. Dieses Motorrad ist kein Spielzeug, sondern ein Sportgerät. Die PW 80 ist ein Cross-Motorrad für den Motorsport im Gelände. Kinder lernen auf der PW 80, auf unbefestigten Wegen zu fahren und von ersten kleinen Hügeln abzuspringen. Sie werden mit dem Motorrad vertraut und lernen mit diesem ihrer Größe und ihrer Kraft angepassten Modell, ein Motorrad zu beherrschen.

Yamaha PW 80 - Motorsport für Kinder mit Tradition

Schon seit Langem widmet sich die japanische Motorradmarke Yamaha dem Motorsport für Kinder. Bereits vor über 30 Jahren kam das kleinste der Yamaha-Motorräder, die PW 50, auf den Markt. Mit diesem Motorrad beginnen Kinder bereits in einem Alter von 5 oder 6 Jahren, das Gefühl für ein motorbetriebenes Zweirad zu entwickeln. Ebenso lange wird Yamaha auch dem Bedürfnis der Kinder gerecht, die aus der PW 50 herauswachsen, denn dieses Motorrad wird irgendwann zu klein für Kinder, die den Motocross-Sport ernsthaft betreiben. Seit 1984 bietet der Hersteller daher auch das Folgemodell PW 80 mit einem größeren Motor und einem höheren Fahrwerk mit einer Sitzhöhe von 635 mm für Kinder ab zehn oder elf Jahren an.

Yamaha PW 80 - kindgerechte Technik mit hohem Sicherheitsstandard

Wie bei der PW 50 achtet der Hersteller auch bei der Yamaha PW 80 auf eine sichere und kindgerechte Technik. Das Motorrad ist mit einer Fliehkraftkupplung ausgestattet, damit Kinder sich auf das Fahren konzentrieren können. Um aber bereits erste Erfahrungen im Umgang mit einer Gangschaltung und der Beeinflussung der Motorleistung durch den richtigen Schaltzeitpunkt zu sammeln, verfügt die PW 80 über eine 3-Gang Halbautomatik mit Fußschaltung. Auch die Leistung des Motors mit 79 ccm Hubraum ist mit 5 PS etwas höher. Diese Leistung benötigt das Motorrad aber auch aufgrund seines Gewichts von 61 kg. Die PW 80 verfügt ferner über

  • eine hydraulisch gedämpfte Telegabel
  • eine Schwinge mit hydraulisch gedämpftem Monocross-Federbein
  • Trommelbremsen am Vorder- und Hinterrad
  • geländefähige Bereifung.

Die neueren Modelle der Yamaha PW 80 sind am Vorderrad bereits mit einer Scheibenbremse ausgestattet. Dank Getrenntschmierung ist nicht zu befürchten, dass Kinder mit dem Öl in Berührung kommen. Auch der Auspuff ist durch ein zusätzliches Blech als Hitzeschutz verdeckt, sodass Kinder sich im Fall eines Sturzes keine Verbrennungen zuziehen können.

Die Yamaha PW 80 ist unverwüstlich

Wie bei den Kindermotorrädern von Yamaha üblich, ist auch die PW 80 extrem robust. Das Motorrad lässt sich aufgrund der einfachen Technik leicht warten und bedarf keiner aufwendigen Pflege. Wichtig ist die regelmäßige Schmierung der Motorteile und der Kette sowie die Reinigung nach jedem Einsatz im Gelände. Reifen und Bremsbeläge müssen häufig erst nach Jahren gewechselt werden. Meist lernen mehrere Generationen von Kindern auf einem Motorrad, ohne dass nennenswerte Reparaturen erforderlich sind.