Gebrauchte Yamaha RD 125 Motorräder bei AutoScout24 finden

Yamaha RD 125

Yamaha RD 125 - legendär und erfolgreich

Die RD Motorräder von Yamaha gelten als legendär. Sie gehören zu den erfolgreichsten Motorrädern, die in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt und verkauft wurden. Unter dem RD Modelldach schickte Yamaha mehrere Modelle wie beispielsweise die Yamaha RD 125 auf den Markt. Die Yamaha RD 125 gehört zu den weniger bekannten Modellen der Reihe. Sie wurde von den Japanern vor allem entwickelt, um das Hubraumangebot der Serie zu ergänzen. Das Motorrad verfügt über einen Zweitakt-Motor, der recht schnell als größte Stärke ausgemacht wurde. Aufgrund der Größe galt die Yamaha RD 125 als schnell. Allerdings war die Maschine dafür auch anfällig und wurde in Testberichten immer wieder kritisiert. Die RD Motorräder gibt es bereits seit den 1970er Jahren. Sie waren von Anfang auf Schnelligkeit ausgerichtet. So haben sie eine recht hohe Drehzahl. Yamaha verbaute bei den Motorrädern eine Luftkühlung. Wie bei den anderen RD Modellen setzte sich auch bei der Yamaha RD 125 die Bezeichnung Taschen-Rakete durch. Noch heute ist die Yamaha RD 125 ausgesprochen beliebt und findet vor allem bei Oldtimer-Fans Zuspruch.

Technische Daten der Yamaha RD 125

Yamaha fertigte auch die Yamaha RD 125 in unterschiedlichen Modellausführungen. Auf dem deutschen Markt am weitesten verbreitet ist die Yamaha RD 125 LC. Sie wurde von 1982 bis 1984 gebaut und als 10W Modellvariante angeboten. Sie hat 1.200 ccm Hubraum und einen Zylinder. Durch den Motor bietet sie eine Leistung von 18 PS bzw. 13 kW. Mit der Yamaha RD 125 LC sind Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h möglich. Leer wiegt das Motorrad 113 kg. Das zulässige Gesamtgewicht wird von Yamaha mit 310 kg angegeben. Im Stand entwickelt die Yamaha RD 125 LC eine Lautstärke von etwa 88 dB. Beim Fahren sinkt die Geräuschentwicklung auf 77 dB. Neben der Yamaha RD 125 gab es unter dem Dach der Serie weitere Hubraum-Dimensionen wie die RD 500, RD 80 und RD 50.