Gebrauchte Yamaha XTZ 660 Motorräder bei AutoScout24 finden

Yamaha XTZ 660

Yamaha XTZ 660 Ténéré - robuster Weltenbummler

Die Yamaha XTZ 660 hatte der japanische Hersteller 1991 bis 1999 im Programm. Dieses Motorrad ist eine hubraumstarke Enduro, die insbesondere wegen ihrer großen Reichweite häufig als Reisemotorrad verwendet wurde. Die Maschine hatte den Beinamen „Ténéré" nach einer Wüste, die zur Strecke der damaligen Rallye Paris Dakar gehörte. Dieses Motorrad stammt ab von der Yamaha XT 500, der 1976 eingeführten ersten Enduro mit großem Einzylinder-Viertakter.

Enduro für die große Fahrt

Zu den wichtigsten Kennzeichen der Yamaha XTZ 660 gehört der sehr große Einzylindermotor mit 659 ccm Hubraum und 46 oder 48 PS. Das ist für ein Reisemotorrad der robusten Sorte mehr als genug, zumal auch das Drehmoment mit 57 NM bei 5250 U/min recht stattlich ausfällt. Eine mindestens ebenso große Bedeutung hat das Enduro-typische Fahrwerk mit seinen langen Federwegen von 220 mm vorne und 200 mm hinten und der beachtlichen Bodenfreiheit von 245 mm. Das zeigt, dass Yamaha das Thema Gelände bei der XTZ 660 Ténéré ernst gemeint hat. Deswegen war dieses Motorrad seinerzeit bei Fernreisenden beliebt, die zum Beispiel in Marokko und Tunesien die Pisten bevölkerten.

Komfort durch lange Federwege

Auch bei Reisen auf der Straße überzeugt der Komfort durch die großen Federwege und die angenehme Sitzposition. Durch den 20 l großen Tank verfügt die XTZ 660 über genügend Reichweite für lange Etappen von weit über 300 km. Durch das relativ leichte Triebwerk hält sich das Gewicht von 195 kg vollgetankt noch in Grenzen. Zumindest ist die Maschine erheblich leichter als die heute verbreiteten hubraumstarken Reiseenduros mit Zwei-Zylinder-Motoren.

1994 führte Yamaha einige Änderungen durch. So hat die XTZ 660 ab diesem Datum einen Doppelscheinwerfer und eine geänderte Verkleidung. Die Motorleistung ging leicht zurück auf 46 PS im Rahmen der Anpassung an neue Abgasgrenzwerte. Nach erfolgreicher und langer Karriere beendete Yamaha 1999 die Serie.

Seit 2008 ist Yamaha wieder zurück mit einem ähnlichen Konzept, der XT 660 Z Ténéré. Der Einzylinder hat wieder 48 PS, ist aber diesmal wassergekühlt, da sich damit die Abgasgrenzwerte leichter einhalten lassen. Im Übrigen hat diese Maschine die gleiche Charakteristik wie die Yamaha XTZ 660 und sollte die Erfolgsgeschichte nahtlos fortsetzen.