Gebrauchte Yamaha XVS 950 Motorräder bei AutoScout24 finden

Yamaha XVS 950

Yamaha XVS 950 - gemütlicher Cruiser

Die Yamaha XVS 950 „Midnight Star" ist ein Cruiser für betont gemütliches Fahren. Die Maschine gehört zu der Serie XV/XVS von Yamaha, die Motorräder von der kleinen XVS 125 Drag Star bis zum Dickschiff XV 1900 A umfasst. Wie die anderen Maschinen dieser Serie zeigt die Yamaha XVS 950 die typischen Merkmale eines Cruisers. Dazu zählt der großvolumige V-Motor mit viel Kraft bei niedrigen Drehzahlen. Der Motor leistet bescheidene 53 PS, die aber schon bei 6.000 U/min zur Verfügung stehen. Das hohe Drehmoment von 76,8 Nm liegt schon bei 3.000 U/min. Dieser durchzugsstarke Motor passt in idealer Weise zu einem Cruiser.

Ein Schmuckstück von Motor

Wie in der guten, alten Zeit des Motorradbaus ist der Motor luftgekühlt. Deswegen erfreuen filigrane Kühlrippen das Auge. Eine weitere Besonderheit stellt der enge Zylinderwinkel von 60° Grad dar. Dadurch fällt der Motor kompakter als bei größeren Winkeln aus; als Nebenwirkung entsteht eine asymmetrische Zündfolge.

Das Fahrwerk ist gekennzeichnet durch die Attribute lang, tief und breit. Der lange Radstand mit der deutlich schräg angestellten Gabel lässt das Motorrad unbeirrt geradeaus fahren. Bei nur 675 mm Sitzhöhe ruht der Fahrer mehr im als auf dem Motorrad. Zudem ist die Sitzhaltung weitgehend aufrecht, wobei die Hände auf dem breiten Lenker ruhen. Auf dem Cruiser hat man es eben nicht eilig; man genießt die Landschaft und das Bollern das großen V2. Das Gewicht der Yamaha XVS 950 ist mit 278 kg nicht gerade niedrig, aber die niedrige Sitzposition sorgt stets für sicheren Stand und der breite Lenker erleichtert das Manövrieren im Stand.

Trotz der eher auf Geradeauslauf getrimmten Fahrwerksgeometrie zeigt sich die Yamaha XVS 950 mit passabler Handlichkeit. Dazu trägt das 18 Zoll große und nicht zu breite Vorderrad bei. Auf kurvigen Landstraßen kommt dieser Cruiser durchaus zurecht, sofern man es nicht übertreibt - sonst setzen die breiten Trittbretter auf. Mit 17 Litern ist der Tank überraschend groß. Da der Motor eher niedrigtourig arbeitet und nicht zu unziemlicher Hast verleitet, begnügt er sich meist mit etwa fünf Litern Benzin auf 100 km. Damit entpuppt sich die Yamaha XVS 950 als verkappter Tourer.