Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Carsharing vs. Mietwagen

Kurz ein Auto:

Car-Sharing oder Miete?

In den Kurz-Urlaub oder mal eben einkaufen: Car-Sharing oder Miete sind dafür bestens geeignet. Hier beide Leihmodelle im Schnellvergleich.

Zur Vergleichstabelle

Die Vor- und Nachteile von Carsharing und Automiete.

Schnell zur richtigen Entscheidung gelangen. Mit unseren Übersichten und Vergleichstabellen.

Car-Sharing

PRO

Gute Verfügbarkeit
Mietdauer flexibel
Alle Kosten inklusive
Auftanken freiwillig

CONTRA

Häufige Nutzung kostspielig
Ohne Sonderausstattung
Zustand nicht vorhersehbar
Rückgabeort eingeschränkt

Mehr zum Car-Sharing

Miete

PRO

Theoretisch freie Markenwahl
Top-Zustand und vollgetankt
Versicherung und Services zubuchbar
Sonderausstattung auf Wunsch

CONTRA

Langzeitmiete meist teuer
Abholung und Abgabe an der Station
Auftanken vor Rückgabe
Wunschmodell evtl. nicht verfügbar

Mehr erfahren

Flexibel fahren oder doch lieber dauerhaft besitzen?

Möchtest du ein Auto kaufen oder nur mittelfristig nutzen? Fährst du jeden Tag oder nur gelegentlich? Wie steht es um dein Budget? Fragen über Fragen! Finde jetzt schnell heraus, mit welcher Entscheidung du am besten fährst.

Jetzt herausfinden

Mobilität im Vergleich

Vom Leasing und Auto-Abo über Finanzierung bis zum Carsharing. In unserer Vergleichstabelle siehst du alle Vor- und Nachteile sowie Kostenfaktoren auf einen Blick.

Zur Vergleichstabelle

Was ist besser – Carsharing oder ein Mietauto?

An jeder Straßenecke kann man sie in größeren Städten mittlerweile sehen. Bedruckte Fahrzeuge von Carsharing Anbietern, mit dem Versprechen, jederzeit schnell mobil zu sein. Was viele nicht wissen: auch in ländlicheren Gebieten ist Carsharing auf dem Vormarsch. Im Gegensatz zu städtischen free-floating Anbietern wie SHARE NOW (vormals car2go und DriveNow) sind stationsbasierte Dienstleister auch auf dem Land vertreten. Zwar muss man sich vorher anmelden und Fahrzeuge reservieren, dafür sind sie auch über mehrere Wochen nutzbar. Also ähnlich wie ein Mietwagen, nur etwas günstiger. Dagegen ist Carsharing mit Autos von der Straßenecke für die längere Nutzung zu teuer, doch aufgrund ihrer guten Verfügbarkeit für kürzere Strecken bestens geeignet.

Unverbindliche Mobilität

Neben der flexiblen Mietdauer ist natürlich ein großer Vorteil, sich um nichts kümmern zu müssen, alle Kosten sind inklusive und Auftanken nur freiwillig. Im Gegensatz zum Carsharing ist bei einem Mietwagen hingegen auf Wunsch Sonderausstattung möglich, und auch die Modellpalette ist größer, was theoretisch freie Markenwahl ermöglicht. Natürlich ist man bei seiner Wahl auch auf die Verfügbarkeit vor Ort angewiesen, so dass es durchaus sein kann, dass dein Wunschmodell eventuell gerade nicht verfügbar ist. Dafür lassen sich Versicherung und Services unkompliziert hinzubuchen. Die Modelle sind meist in Top-Zustand und vollgetankt, der Zustand eines Carsharing Autos ist hingegen schlecht vorhersehbar und nicht immer einwandfrei. In Sachen Rückgabe gibt es sowohl beim Carsharing als auch bei der Autovermietung feste Regelungen, sei es innerhalb einer bestimmten Stadtzone oder an festgelegten Orten. Gibt man seinen Mietwagen bei der Autovermietung zurück, muss man ihn in der Regel vollgetankt abliefern, sofern das nicht anders vereinbart ist.

Ganz nach Situation

Carsharing oder Automiete ist hier vielleicht gar nicht die Frage. Denn die beiden Arten der Mobilität haben ganz nach Situation und Lebenslage auch parallel eine Daseinsberechtigung, je nachdem, ob es gerade in den nächsten Supermarkt, ins verlängerte Wochenende oder auf Roadtrip durch Europa gehen soll.

Weitere Alternativen zum Autokauf entdecken: