Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Kaufanfragen zu E-Autos seit Einführung des Umweltbonus rasant angestiegen

München, 26. Januar 2021. Die Innovationsprämie der Bundesregierung für E-Autos hat sich deutlich auf die Nachfrage entsprechender Modelle bei AutoScout24 ausgewirkt.

So gingen bei den deutschen Händlern des europaweit größten Online-Automarkts von Juli bis Dezember 2020 rund 80 Prozent mehr Kaufanfragen ein als im Vorjahreszeitraum. Das zeigt eine Datenanalyse von AutoScout24 zu allen rein elektrisch betriebenen Autos im entsprechenden Zeitraum. Die Bundesregierung hatte im Rahmen ihres Corona-Konjunkturpakets die Förderung für E-Autos von 3.000 Euro auf 6.000 Euro verdoppelt, sodass Interessierte inklusive der Förderanteile, welche die Hersteller gewähren, mit einem Preisnachlass von bis zu 9.000 Euro rechnen können. Die Maßnahmen wurden mittlerweile verlängert und gelten so bis Ende 2025.

Die Innovationsprämie hat den Markt für E-Autos deutlich angekurbelt und die Kaufanfragen auf AutoScout24 im letzten halben Jahr um rund 80 Prozent in die Höhe schießen lassen. Der Monat mit den höchsten Zuwächsen war dabei der Juli 2020 – hier konnten sich Händler über rund 90 Prozent mehr Kaufanfragen über das Portal des europaweit größten Online-Automarkts freuen.

Prämien allein werden E-Autos nicht zum Durchbruch verhelfen

„Die verstärkte Förderung der Stromer durch die Innovationsprämie hat der Elektromobilität einen deutlichen Schub gegeben“, sagt Jochen Kurz, Director Product bei AutoScout24. „Auch die Verlängerung der Fördergelder bis 2025 ist positiv zu bewerten - ob die Nachfrage sich weiter auf diesem hohen Niveau halten kann, werden allerdings erst die nächsten Monate zeigen. Maßgeblich werden hierbei nicht allein die Kostenzuschüsse sein, sondern auch der Ausbau der Lade-Infrastruktur. Nicht zuletzt wird es eine Rolle spielen, ob die neuen Modelle der Hersteller die Kunden überzeugen werden.“

Quelle: AutoScout24; Auswertungszeitraum Juli 2019 – Dezember 2020; Auswertung auf Basis von Kaufanfragen via E-Mail und Telefon; nur vollelektrische Autos

Über AutoScout24
AutoScout24 ist mit rund 2 Mio. Fahrzeug-Inseraten und mehr als 43.000 Händlerkunden europaweit der größte Online-Automarkt. Mit AutoScout24 können Nutzer Gebraucht- sowie Neuwagen finden, finanzieren, kaufen, abonnieren, leasen und verkaufen. Der Marktplatz inspiriert rund um das Thema Auto und macht komplexe Entscheidungen einfach. Die Fahrzeug- oder Preisbewertung liefert wertvolle Orientierungshilfen. So gehen Autokäufer gut informiert und kaufbereit zum Händler. AutoScout24 engagiert sich zudem für mehr Sicherheit im Internet und ist Gründungsmitglied der 2007 gegründeten Initiative „Sicherer Autokauf im Internet“.
Mit mehr als 36 Millionen Downloads wurde die App von AutoScout24 als beste, kundenfreundlichste App ausgezeichnet (FOCUS-MONEY Studie „Kundenfreundliche Apps“, Heft (14/20).

Medienkontakt:
Anne-Kathrin Fries
AutoScout24 GmbH
Bothestraße 11-15
D-81675 München
Tel.: +49 89 444 56-1227
E-Mail: presse@autoscout24.de

Alle Artikel

Europa-Studie Teil 2: Corona-Krise verändert Autosuche bei Nutzern und Nutzerinnen

News&Medien · Pressemitteilungen Daten

Wie bewegt sich Europa durch die Krise? Europa-Studie Teil 1

News&Medien · Pressemitteilungen Daten

Smarte Textsuche bei AutoScout24: Mercedes-Benz am häufigsten gesucht

News&Medien · Pressemitteilungen Daten
Mehr anzeigen