Gebrauchte Aston Martin DB bei AutoScout24 finden

Aston Martin DB

Die Aston Martin DB werden zur legendärsten Baureihe der Briten

Als der Traktorenfabrikant David Brown Ende der 1940er Jahre den traditionsreichen britischen Sportwagenhersteller Aston Martin kaufte, sicherte der Einstieg des Familienunternehmers nicht allein das Überleben der Marke. Bereits in den 1950er Jahren stand der Name David Brown mit seinen Initialen DB vielmehr für eine strategische Neuausrichtung von Aston Martin, die sich in der Entwicklung eines klassisch-eleganten Coupés mit Lagonda-Motor manifestierte. Mit dem 1950 als Aston Martin DB präsentierten Modell legten die Briten den Grundstein für ihre legendärste Baureihe, in der zunächst Coupés und später die Aston Martin DB Volante genannten Cabriolets in sechs Generationen produziert wurden. Nachdem die DB-Modelle aufgrund eines Eigentümerwechsels in den 1970er Jahren aus dem Programm verschwunden waren, kehrte der Aston Martin DB im Jahr 1993 in einer Neuauflage der Traditionsbaureihe zurück.

Die Aston Martin DB werden als Coupé und Cabriolet gebaut

In den ersten Generationen wurden die Aston Martin DB als Coupés in kleinen Stückzahlen von wenigen hundert Exemplaren hergestellt. Das änderte sich mit dem Aston Martin DB4, von dem die Briten von 1958 bis 1963 knapp über 2000 Coupés und Cabriolets absetzen konnten. Zu den berühmtesten Modellen gehörte der Aston Martin DB5, der Anfang der 1960er Jahre als Filmauto zur Stilikone wurde. Vom Nachfolger Aston Martin DB6 gab es 1965 erstmals ein Volante-Cabrio. Im Zeitraum von 1967 bis 1972 ergänzte der Gran Turismo Aston Martin DBS das Programm. Zum modernen Klassiker wurde die als Coupés und Cabrios ab dem Jahr 2004 gefertigten Aston Martin DB9.