Supermoto kaufen und verkaufen | AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Supermoto

Ein so genanntes Supermoto wird als Kreuzung zwischen Motocross-Maschinen und Renn-Motorrädern angesehen. Früher wurden mit diesen auch kleinere Rennen gefahren, weshalb sich Supermotos einer gewissen Robustheit erfreuen.
Der Ursprung jenes Fahrzeugs ist vor allem im Motocross-Bereich zu suchen.
Gängige Supermotos verfügen zumeist über einen Ein- oder Zweizylinder-Motor, der in erster Linie wegen seiner platzsparenden Bauweise eingesetzt wird.
Das Supermoto Yamaha TDR 250 gehört zu den ersten Motorrädern jener Art. Dieses erfreute sich einer so großen Beliebtheit, dass es ab dem Jahr 1988 in Serie produziert wurde.
Der größte Unterschied zwischen einem Supermoto und Motocross Rädern, ist die Größe der Reifen, welche beim erst genannten Fahrzeug um einiges kleiner ausfallen. Die Räder verfügen zumeist nur über ein schwaches Profil, dafür jedoch über stärkere Bremsen.
Die Supermotos der heutigen Zeit sind allerdings nicht nur straßentauglich, sondern auch zum Fahren auf unebenem Gelände ausgelegt. Dadurch ist es zu weiteren Veränderungen in der Konstruktion gekommen. Für den Straßengebrauch wurden erstmals größere Motoren, mit bis zu 1000 cm³ zugelassen. Es kam allerdings auch zu Neuerungen in der Lenkgeometrie sowie zur besseren Ausrüstung der Supermotos.
Zahlreiche Supermotos sind heutzutage nicht mehr auf Speichenfelgen, sondern auf Leichtmetallrädern unterwegs. Diese erweisen sich als ziemlich robust und sind für Fahrten in jedem Gelände geeignet.


Supermoto Motorradhersteller


Viele bekannte Automobil- und Motorradhersteller bieten Supermotos zum Verkauf an und erzielen damit, zum Teil, sehr hohe Gewinne. Eine äußerst bekannte Supermoto-Marke stellt BMW dar. Bei den Modellen jenes Herstellers handelt es sich um Supermotos, die für den Straßenbetrieb konstruiert worden und somit auch für längere Strecken geeignet sind. Aus diesem Grund werden jene Motorräder, nicht nur bei Fans jener Fahrzeugart, immer beliebter.
Ein weiterer bekannter Hersteller, der nicht unerwähnt bleiben sollte, ist KTM. Dieser produziert schon seit etlichen Jahren KTM-Supermotos, so dass in jenem Unternehmen eine langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet vorhanden ist. Ein Modell, welches hierbei besonders hervorzuheben ist, ist das Supermoto 990 SMT. Dieses verfügt über ein Antiblockiersystem, was für jene Fahrzeuge eine Neuheit darstellt.
Honda ist ein weiterer wichtiger Hersteller, der sich bei Supermoto- Liebhabern großer Beliebtheit erfreut. Jene Firma hat sich vor allem auf die Entwicklung besonders leiser Fahrzeuge spezialisiert. Aus diesem Grund werden Honda-Supermotos besonders gerne gekauft.
Eine weitere Firma, welche sich auf Supermotos spezialisiert hat, ist Kreidler. Supermotos jenes Herstellers überzeugen in erster Linie durch ihr einzigartiges Design und heben sich dadurch deutlich von anderen Produkten ab.


Eine Supermoto gebraucht kaufen?


Alle Supermotos können ganz leicht bei den jeweiligen Händlern erworben werden. Wer jedoch nicht genug Geld hat, um sich ein neues Fahrzeug zu leisten, kann anstatt dessen ein gebrauchtes Produkt erwerben. Es gibt bereits zahlreiche Websites, auf welchen man ganz bequem sein Supermoto kaufen kann.
Besonders oft werden hierbei KM- und 125er-Supermotos preiswert angeboten. Allerdings sollte man immer auf die Qualität der angebotenen Ware sowie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis achten. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, immer mehrere Anbieter miteinander zu vergleichen.
Oftmals hilft es auch, sich den Rat einer Vertrauensperson zu holen, die sich selbst mit Supermotos auskennt oder sogar einige besitzt.
Auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass jeder, das für sich passende Fahrzeug erhält.


Mehr anzeigen