Kawasaki Z 1000 Motorrad kaufen und verkaufen | AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Kawasaki Z 1000

Im Jahre 2002 wurde die Kawasaki Z 1000 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Motorrad erfreute sich sofort großer Beliebtheit. Die vom Hersteller geplante Stückzahl für das Jahr 2003 war bereits im August des Jahres ausverkauft. Bei diesem Motorrad handelt es sich um ein sogenanntes Naked Bike. Es ist also eine Maschine ohne Verkleidung. Es gibt bei diesem Motorrad noch nicht einmal eine Lenkerverkleidung. Deshalb ist dieses Motorrad insbesondere bei Puristen sehr beliebt. Das Design der Kawasaki Z 1000 ist bewusst auf Sportlichkeit ausgelegt. 

Verschiedene Modellvarianten der Kawasaki Z 1000

Die erste Baureihe der Kawasaki Z 1000 wurde von 2002 bis 2006 produziert. Die Maschine ist mit einem wassergekühlten Vierzylinder-Reihenmotor ausgestattet. Der Motor hat vier Ventile pro Zylinder und eine elektronische Benzineinspritzung. Aus 953 ccm Hubraum entwickelt der Motor eine Leistung von 127 PS bei einer Motordrehzahl von 10.000 Umdrehungen pro Minute. Die Maschine ist mit einem ungeregelten Katalysator ausgestattet. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Im Produktionszeitraum von 2007 bis 2009 wurden dann seitens Kawasaki im Zuge der Modellpflege einige kleinere Änderungen im Design vorgenommen. Die Motoren wurden in dieser Zeit schon mit einem geregelten Katalysator ausgestattet. Dadurch verringerte sich die Leistung geringfügig auf 125 PS. Bei dieser Modellversion war auch ein ABS erhältlich.

Die aktuelle Kawasaki Z 1000

Die Kawasaki Z 1000 ist seit 2009 mit einem etwas größeren Motor ausgestattet. Dieser hat jetzt einen Hubraum von 1043 ccm und leistet 138 PS bei einer Motordrehzahl von 9600 Umdrehungen pro Minute. Das höchste Drehmoment von 110 Nm wird bereits bei 7800/min erzielt. Die Motorräder sind mit zwei groß dimensionierten Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 300 mm am Vorderrad ausgerüstet. Am Hinterrad befindet sich eine 250-mm-Bremsscheibe. Die Bremsanlage sorgt mithilfe des ABS für eine gute Verzögerung. Das ist natürlich auch enorm wichtig bei einem Motorrad, das eine Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h erreicht.
Mehr anzeigen