Qingqi Motorrad gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Qingqi

Das chinesische Unternehmen Qingqi baut Roller und Motorräder


Als einer der ältesten chinesischen Motorradhersteller kam das Unternehmen Qingqi Motorcycle in Deutschland zuerst mit Rollern der 50 ccm Hubraumklasse auf den Markt, die unter dem Namen Rex bekannt wurden. Aber auch unter dem eigenen Namen war Qingqi in vielen europäischen Ländern mit 50 ccm Motorrollern präsent. Neben Scootern fertigte Qingqi zudem leichte 125 ccm Motorräder sowie Bikes bis 250 ccm Hubraum


Motorroller des Herstellers Qingqi


In der Klasse der 50 ccm Motorroller baute Qingqi Sportroller in unterschiedlichen Karosserieausführungen, die in der Baureihe Rex-RS in den Handel kamen. Dazu zählten etwa die Rex RS 600 oder RS 900. Aber auch ältere Rex-Roller wie die Speedy oder die Rex SC der 125 ccm Klasse liefen in den chinesischen Produktionsstätten von Qingqi vom Band. Unter dem eigenen Namen brachte der Konstrukteur 50 ccm Roller wie die Qingqi Classic oder die Qingqi Mulan auf die europäischen Märkte. Weitere Scooter von Qingqi waren die Modelle Fire Storm, der V-Clic oder die Variant und Qingqi Leopard. Einen Großroller mit 250 ccm Hubraum hatte der Hersteller mit dem Qingqi Grampus im Programm.


Motorräder von Qingqi


Im Motorradbau setzte Qingqi Schwerpunkte bei Enduros, Sportlern und Choppern, die in den Hubraumklassen von 125 ccm bis 250 ccm gefertigt wurden. Bekannte Enduros von Qingqi waren die Liger und die Straßenenduros der Baureihe Qingqi Tracker. Als Streetbikes hatten die Chinesen außerdem Racer wie die Qingqi Ranger sowie Naked Bikes wie die Qingqi Buffalo, Jet und Sport in ihrem Programm.


Mehr anzeigen