Elektro-Van: Vor- und Nachteile

antrieb

Vorteile beim Elektro-Van

Gegenüber Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren bietet Ihnen ein Elektro-Van viele Vorteile: Ein großes Plus ist die Umweltverträglichkeit, wodurch sich Elektromotoren auszeichnen. Außerdem haben sie eine höhere Lebensdauer und sind einfacher aufgebaut. Da ein Elektroauto ohne Lichtmaschinen, Getriebe, Katalysator, Rußpartikelfilter, Schalldämpfer, Kupplung und Tank auskommt, sparen Sie Wartungskosten für Verschleißteile.

Da keine Verbrennung stattfindet, entstehen keine schädlichen Abgase. Auch Kosten für regelmäßiges Ölwechseln oder Ähnlichem fallen weg. Zudem sind Sie viel leiser unterwegs, als mit einem herkömmlichen Kfz. Ein großer weiterer Vorteil ist, dass Elektroautos im Unterhalt wesentlich günstiger ausfallen als das “Auftanken” von Strom.

  • Je nach Stromtarif kostet Sie eine Stromladung für 100 Kilometer maximal 1,50 Euro.
  • Bei einer günstigen Versicherung zahlen Sie jährlich 100 Euro.
  • Entscheiden Sie sich für ein E-Auto, sind Sie fünf Jahre von der Steuer befreit. Danach fallen im Jahr zehn bis dreißig Euro Steuerlast an.

 

Mittlerweile bringen Elektromotoren dieselbe Leistung an Geschwindigkeit wie ein Auto mit Verbrennungsmotor. Das ist vor allem für Sie ein Vorteil, wenn Sie das Auto als Lieferwagen im Stadtverkehr nutzen. Dennoch hat ein Elektro-Van auch Nachteile.

Nachteile der E-Mobilität

Einer der größten Nachteile beim Elektro-Van ist sicherlich der hohe Anschaffungspreis. Schon für ein kleineres Fahrzeug verlangen die Hersteller um die 23.000 Euro – ohne Sonderausstattung. Für einen Viersitzer zahlen Sie unter Umständen 40.000 Euro und mehr. Ein weiteres Manko ist die begrenzte Lebensdauer der Batterien und die geringe Reichweite.

  • Die meisten Modelle variieren bei einer Vollladung zwischen 80 und 300 Kilometer. Derzeit schafft nur das Tesla Modell S – ab circa 95.900 Euro zu haben – mit einer vollen Batterie bis zu 500 Kilometer.
  • Je nach Fahrzeugtyp halten die Akkus durchschnittlich drei bis fünf Jahre. Beim Austausch kommen Kosten von bis zu 10.000 Euro auf Sie zu.
  • Um die Batterien komplett aufzuladen, brauchen Sie circa acht bis zehn Stunden. In Großstädten gibt es Tankstellen, die über ein Schnellladegerät verfügen. Mit Schnellladungen laden Sie den Akku innerhalb einer halben Stunde auf. Allerdings sind diese spärlich gesät.

 

Möchten Sie als Neuwagen einen Elektro-Van kaufen, wägen Sie die Vor-und Nachteile sorgfältig ab. Berücksichtigen Sie, wofür Sie den Wagen hauptsächlich brauchen. Die Vorteile liegen im Stadtverkehr – auf einer langen Urlaubsreise machen sich die Nachteile bemerkbar.

Nach oben