Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Gebrauchte Austin MK bei AutoScout24 finden

Austin MK

Austin MK

Der Austin MK - britischer Oldtimer mit Stil

Donald Healey, ein bekannter britischer Rennfahrer, siegte bei diversen Rallyes, so auch der Rallye von Monte Carlo. Im Jahre 1945 beschloss er, ein eigenes Unternehmen zu gründen - die Donald Healey Motor Company. 1952 präsentierte der Firmengründer den ersten Rennwagen auf einer Automobilmesse.... Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Der Austin MK - britischer Oldtimer mit Stil

Es war der Healey 100, der schnell die Aufmerksamkeit von Käufern und professionellen Herstellern weckte. Da Leonard Austin, der Vorsitzende der British Motor Corporation, das Auto wohlwollend betrachtete, griff Austin Healey unter die Arme. Er vereinbarte eine Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen, sodass der luxuriöse Roadster zu einem günstigen Preis produziert werden konnte. Der Markenname Austin Healey etablierte sich schnell und der von einem Vier-Zylinder-Motor angetriebene Wagen punktete vor allen Dingen im Rennsportbereich. 1956 wurde der Austin Healey 100 entwickelt. Er war mit einem Sechs-Zylinder-Motor ausgestattet. Zusätzlich rollte ein Modell mit zwei weiteren Sitzplätzen vom Band. Dieses wurde als Big Healey bezeichnet.

Der Austin MK - drei Generationen Sportwagen

Die erste Generation des Austin MK wurde zwischen den Jahren 1959 und 1961 hergestellt. Charakteristisch ist, dass die exklusiven Wagen in einer geringen Stückzahl produziert wurden. Im ersten Jahr wurden 1 691, im zweiten 1 085 und im dritten 49 Exemplare hergestellt. Diese waren als Zwei- und Viersitzer erhältlich. Der Sportwagen erreichte Geschwindigkeiten von 185 Stundenkilometern und beschleunigte in 11,7 Sekunden auf 100 Kilometer. Der Verbrauch des Austin MK lag bei rund 13 Litern auf 100 Kilometern. Auch die folgenden Generationen wurden in geringen Stückzahlen hergestellt, sodass der Austin MK ein begehrtes Sammelobjekt für Freunde des britischen Fahrzeugs ist. Wer ein solches Objekt erwirbt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass es ordnungsgemäß restauriert werden sollte. Das Fahrgefühl ist angenehm altmodisch und mit modernen Sportwagen nicht zu vergleichen. Wer sich am Rütteln und Schütteln nicht stört und eines der verfügbaren Exemplare ergattert, wird sich an einem hochwertigen und mit Liebe gebauten Sportwagen erfreuen.