Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Chevrolet C1500

chevrolet-c1500-l-01.jpg
chevrolet-c1500-l-02.jpg

Der Chevrolet C1500 ist das Einstiegsmodell der Chevrolet C/K Series Pickups

Die im Jahr 1960 zunächst nur auf den nordamerikanischen Märkten eingeführten Pickups der Serie Chevrolet C/K gehörten beim Auslaufen ihrer Produktion im Jahr 2000 zu den am längsten gefertigten Trucks eines US-Herstellers. Weiterlesen

Interessiert am Chevrolet C1500

Unser Wissen zu Deiner Suche

Alternative Modelle

Der Chevrolet C1500 und sein Chevrolet C10 genannter direkter Vorgänger übernahmen in den verschiedenen Generationen als Modelle mit serienmäßigem Hinterradantrieb in der Gewichtsklasse der Halbtonner traditionell die Rolle als Einstiegsmodell bei den Chevrolet Pickups. Insbesondere die Urmodelle der 1960er Jahre wurden inzwischen zu gesuchten Chevrolet-Oldtimern. Als klassische Modelle der Baureihe gelten die mit dem Jahr 1973 eingeführten Chevrolet C1500, die über einen ungewöhnlich langen Zeitraum bis zum Jahr 1987 im Programm des Herstellers blieben, bevor er 1988 eine neue Bauplattform für die Chevrolet C1500 nutzte.

Die Chevrolet C1500 der neueren Baujahre von 1988 bis 2000

Nachdem der Konstrukteur die Bezeichnung C1500 in den 1980er Jahren kurzzeitig nicht mehr genutzt hatte, kam im Baujahr 1988 eine neue Generation des C1500 auf den Markt. Der Chevrolet C1500 der neueren Baujahre lief in den drei Ausstattungslinien Cheyenne, Scottsdale und Silverado vom Band. Angeboten wurde der Chevrolet C1500 bis 2000 in unterschiedlichen Radständen und verschiedenen Karosserieversionen mit Single Cab oder Doppelkabine. Als Motorisierungen standen für den C1500 V6-Aggregate der 4,3 Liter Hubraumklasse sowie V8-Maschinen mit bis zu 5,7 Litern Hubraum im Programm. Viele Chevrolet C1500, die als Importwagen nach Europa kamen, wurden angesichts der hubraumstarken Motoren auch mit Umbauten für den Betrieb mit Flüssiggas auf den Markt gebracht."