Ölwechsel für Dacia

Autohändler die Ölwechsel anbieten

Wie oft schreibt Dacia einen Ölwechsel vor?

Auch wenn sich mit dem Übergang von Dacia zur Renault-Marke das Modell- und Motorenprogramm komplett gewandelt hat, an einem halten die Rumänen fest: Auch für viele Dacia mit französischen Genen gelten feste Intervalle, wenn es bei der Wartung um den Zeitpunkt für den Ölwechsel geht. Doch es gibt auch Ausnahmen. Modelle mit dem Oil Control System haben die notwendige Elektronik an Bord, um anhand von Betriebsdaten zu berechnen, wie oft der Ölwechsel nötig ist.

Wann muss der Ölwechsel bei Modellen von Dacia gemacht werden?

Nicht allein die Bauart des Motors und der Modelljahrgang entscheidet bei Dacia darüber, wann der Ölwechsel ansteht. Gibt es in einer Baureihe Allradoption wie beim Duster, kann auch die Antriebsart die Intervalle für den Ölwechsel beeinflussen. Beim Ölwechsel in festen Abständen gilt jedoch generell, dass bestimmte Kilometer- und Laufzeitlimits zwischen den Serviceeinheiten nicht überschritten werden dürfen. Wobei das zuerst erreichte Limit darüber entscheidet, wann der Ölwechsel ansteht. Abhängig vom Einsatzprofil empfiehlt der Hersteller allerdings, die vorgegebenen festen Intervalle zu halbieren, wenn ein Dacia etwa mehr als 1000 Kilometer pro Jahr auf staubigen Wegen unterwegs ist oder mindestens 30 Prozent der Zeit als Zugfahrzeug mit Anhängelasten von mehr als 500 kg genutzt wird. Bei normalen Betriebsbedingungen sehen die Vorgaben Dacias für den Ölwechsel je nach Bauzeit und Motortyp so aus:

Warum müssen die Dacia Ölwechselintervalle eingehalten werden?

Es macht durchaus Sinn, dass Dacia die Ölwechselintervalle halbiert, wenn Staub oder immer wieder Leerlaufbetrieb im ständigen Stauverkehr den Tagesablauf des Dacia bestimmen. Denn in diesen Situationen werden Öl und Motor besonders in Anspruch genommen. Aber auch unter normalen Bedingungen unterliegt das Motoröl einem Alterungsprozess und muss Verschmutzungen aus dem Motor aufnehmen. Mit der Einhaltung der auf den Einsatz abgestimmten Wechselintervalle ist gewährleistet, dass das Öl immer die notwendige Viskosität behält, um alle Motorteile zu erreichen und perfekt zu schmieren. Und die regelmäßige Erneuerung des Schmiermittels bringt für den Dacia gleich noch mehrere Vorteile:

Welche Vorteile bietet der Ölwechsel für den Dacia in der Werkstatt?

Zwar ist die Dacia-Motorenauswahl eher begrenzt, aber wer den Ölwechsel selbst machen möchte, der muss vorher schon in Erfahrung bringen, welche Ölsorten je nach Motortyp laut Dacia-Freigaben verwendet werden dürfen. Und auch beim Befüllen müssen die Herstellerangaben beachtet werden. Denn wird die vorgeschriebene Ölmenge überschritten, kann das den Motor ebenso beschädigen wie ein zu niedriger Ölstand. Besser ist es da, den Ölwechsel bei einem Profi in der Werkstatt durchführen zu lassen. Denn das sichert einen Service nach Herstellerstandards und diese Vorteile:

Was macht die Werkstatt beim Ölwechsel für einen Dacia?

Wenn es um Garantiefragen geht, ist die Einhaltung der von Dacia vorgegebenen Ölwechselintervalle entscheidend. Für den Garantieerhalt spielt es hingegen keine Rolle, in welcher Werkstatt der Service durchgeführt wird. So können Kunden den Ölwechsel bei den Dacia-Vertragswerkstätten ebenso erledigen lassen, wie in freien Autowerkstätten oder bei einer Servicekette. Denn was beim Ölwechsel gemacht wird, unterliegt überall denselben Standards. Neben dem Ablassen und Wiederauffüllen des Motoröls sorgt die Werkstatt dafür, dass Dichtung oder Ablassschraube am Ölbehälter erneuert werden und nach dem Ölwechsel auch gleich der Motorölfilter ausgewechselt wird. So können Verbrennungsrückstände wie Rußpartikel wieder effektiv aus dem Motoröl herausgefiltert werden und Schmierstoff wie Motor bleiben länger sauber.

Wie unterscheiden sich die Ölwechselkosten bei Dacia-Modellen?

Mineralische Öle, teil- oder vollsynthetische Schmierstoffe, je nach verwendeter Ölsorte und Viskositätsklasse können sich die Kosten für den Dacia Ölwechsel unterscheiden. Ebenso beeinflusst die für den Service notwendige Ölmenge den Preis, da diese abhängig vom Motortyp variieren kann. Und auch die Auswahl der Werkstatt bestimmt mit darüber, wie hoch die Ölwechselkosten ausfallen. Wer den Dacia Ölwechsel zum Low-Cost-Tarif bekommen will, sollte sich vor dem nächsten Servicetermin erst mal einen Überblick über Anbieter und Preise verschaffen. Das gelingt mit dem praktischen Werkstattvergleich, über den sich schnell regionale Servicebetriebe für den günstigen Dacia Ölwechsel finden lassen.

Die wichtigsten Werkstattleistungen