Zahnriemenwechsel für Hyundai

Autohändler die Zahnriemenwechsel anbieten

Zahnriemenwechsel Hyundai

In Deutschland ist der Name Hyundai erst seit rund zwanzig Jahren ein Begriff im Automobilbau. Seit 1991 verkauft das koreanische Unternehmen auch hierzulande seine Fahrzeuge, die sich zunächst vor allem über den Preis verkauften. Doch seit einigen Jahren erregen sie vor allem mit einer gehobenen Sicherheitsausstattung Aufmerksamkeit in der Fachwelt. Dabei profitiert die Marke auch von der engen Zusammenarbeit mit Weltmarken wie Daimler und Misubishi. Die Koreaner versuchen dabei, den Erfolg der Japaner auf dem europäischen Automobilmarkt nachzuahmen. Besonders mit den aktuellen Modellreihen konnten viele Neukunden gewonnen werden.

Fahrzeughalter warten häufig zu lange

Für die Abstimmung der Steuerzeiten in den Motoren ist bei den meisten Modellen von Hyundai der traditionelle Steuerriemen verantwortlich. Allerdings gibt es auch Motoren mit Steuerkette. Für die mit dem Zahnriemen ausgestatteten Varianten gilt das, was bei allen Herstellern immer wieder unterstrichen wird: Der rechtzeitige Zahnriemenwechsel ist essentiell für eine lange Lebensdauer des Motors. Die Kunden scheuen den oft recht teuren Austausch jedoch und versuchen, ihn möglichst lange zu verzögern. Dass dies nicht immer klug ist, beweisen Motorschäden, die durch einen Zahnriemenriss verursacht werden können.

Zahnriemenwechsel ist oft kompliziert

Bei einem solchen Schaden fällt entweder der Steuerriemen herunter (weil beispielsweise eine Spannrolle versagt hat) oder der Riemen als solcher reißt. Seltener springen Zahnriemen auch über, wodurch die Steuerzeiten verstellt werden können. Gefährlich für den Motor ist das deswegen, weil die empfindlichen Komponenten der Ventile und Kolben bei Nichteinhaltung der korrekten Steuerzeiten zusammenstoßen können, was fast nie ohne größere Schäden abläuft. Die vergleichsweise hohen Kosten, die durch einen Zahnriemenwechsel anfallen, lassen sich weniger auf den Materialpreis des Ersatzteils zurückführen, sondern auf die aufwändigen Arbeitsvorgänge beim Austausch. Häufig sind die Steuerriemen im Motorraum nur schlecht zu erreichen und erfordern die Demontage zahlreicher Anbauteile. Außerdem ist für die korrekte Einstellung fast immer Spezialwerkzeug nötig. Bei einigen Herstellern ist sogar ein Motorausbau für den Zahnriemenwechsel vorgesehen.

Empfehlungen von Hyundai beachten

Hyundai sieht als Wechselintervall für die meisten Motoren eine Laufleistung zwischen 90.000 und 120.000 Kilometern bzw. ein Höchstalter von fünf Jahren vor; je nachdem, was zuerst eintritt. Besonders die Alterung der Zahnriemen wird von Autofahrern oft unterschätzt. Ein Zahnriemenriss kündigt sich aber in der Regel nicht an. Wichtig ist dabei, dass die Angaben von Hyundai nicht als Garantie für die Laufleistung eines Zahnriemens zu verstehen sind; die Hersteller sehen diese Werte grundsätzlich nur als Empfehlung an, da die tatsächliche Lebensdauer der Steuerriemen auch von den Betriebs- und Umweltbedingungen abhängt.

Die wichtigsten Werkstattleistungen