Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Zündkabel

Autohändler die Zündkabel anbieten

Ohne Zündkabel keine Zündung

Zündkabel übertragen die Spannung im Motor und sind ein wichtiger Bestandteil der Zündanlage. Sie helfen dabei, den Verbrennungsvorgang wieder und wieder zu starten. Allerdings sind die Kabel auch hohen Belastungen ausgesetzt, was Defekte fördert. Im Falle von Beschädigungen ist der schnelle Austausch erforderlich.

Die Zündkabel als Bestandteil des Motors

Zündkabel sind auch unter den Bezeichnungen Zündleitung oder Zündkerzenkabel bekannt. Sie verbinden die Zündkerze mit der Zündspule, sodass die Spannung übertragen wird. Die Zündspule erzeugt eine Hochspannung, die Größenordnungen von bis zu 30.000 oder gar 40.000 V erreicht. Nachdem die Spannung an die Zündkerze übertragen wurde, bildet sich dort der Zündfunke.

Die Gefahren für die Zündkabel

Die Zündleitungen sind im Motorraum großen Belastungen ausgesetzt. Sie erbringen Höchstleistungen und dies unter extremen Bedingungen. Die Zündanlagen erzeugen hohe Spannungen und die Temperaturen im Motorraum steigen auf circa 200° C an. Ist der komplexe Aufbau der Kabel beschädigt, ist die einwandfreie Funktion nicht mehr gewährleistet. Im Laufe der Zeit oxidieren die Edelstahl- und Messingkontakte. Diese Oxidation führt zum Anstieg des elektrischen Widerstandes des Zündkabels, was in der Konsequenz zum Anstieg des Ausfallrisikos an den Zündspulen führt. Des Weiteren stellen chemische und physische Beeinträchtigungen eine Gefahr für die Zündkabel dar.

Defekte an den Zündkabeln erkennen und beheben

Es ist erforderlich, die Zündkabel regelmäßig auf Beschädigungen und Verschleiß zu überprüfen. Sobald sich erste Alterungserscheinungen zeigen, ist der Austausch erforderlich. Auffälligkeiten werden meistens im Rahmen der Abgasuntersuchung bemerkt. Allerdings sollten auch zwischendurch Kontrollen erfolgen. Unterbleibt der rechtzeitige Austausch der Kabel, drohen Folgeschäden am Katalysator. Bei der Überprüfung der Zündkabel ist auf folgende Punkte zu achten:

  1. Die Kunststoffhülle darf nicht verformt sein.
  2. Die genaue Diagnosestellung erfolgt in der Werkstatt mit einem Multimeter.
  3. Marderbiss führt zu gefährlichen Defekten an den Zündkabeln.

Wie entstehen Defekte an den Zündkabeln?

Der Verschleiß an den Zündkabeln wird durch die hohen Spannungen und die hohe Wärmeentwicklung gefördert. Die starken Beanspruchungen in Kombination mit den Vibrationen des Motors führen zur Materialermüdung, wodurch die Spannung nicht mehr ordnungsgemäß übertragen wird. Feuchtigkeit und Ölkontakte begünstigen ebenfalls die Beschädigung der Zündkabel.

Welche Symptome treten bei beschädigten Zündkabeln auf?

Sind die Zündkabel defekt, dann ist der Zündvorgang und somit auch der Verbrennungsvorgang im Motor beeinträchtigt. Fehlzündungen und Funkstörungen entstehen. Der Motor läuft unruhig und der Kraftstoffverbrauch erhöht sich, wodurch sich die Abgaswerte verschlechtern. Leuchtet die Motorwarnleuchte auf, ist im Fehlerspeicher ein entsprechender Fehlercode hinterlegt.

Die Kosten für den Austausch der Zündkabel

Die Kosten für den Wechsel eines Zündkabelsatzes hängen vor allem von der Zugänglichkeit der Bauteile ab. Im Normalfall benötigen die Kfz-Mechatroniker maximal 30 min für den Austausch. Sind die Zündkabel jedoch besonders schwer zugänglich, kann sich der Zeitbedarf im Extremfall auf bis zu 60 min erhöhen. Es entstehen im Mittel Kosten in Höhe von 80 bis 90 ? pro Zündkabelsatz.

Hochwertige Zündkabel sind Pflicht

Die Anforderungen an Zündkabel für moderne Motoren sind hoch. Je leistungsfähiger der Motor ist, desto mehr Belastungen entstehen für die Zündkabel. Die Qualität der Zündkabel hat sich im Laufe der Zeit deutlich erhöht. Die Durchschlagfestigkeit bezieht sich auf die Maximalspannung. Die Temperaturbeständigkeit ist aufgrund der Hitzeentwicklung wichtig. Zudem müssen die Kabel widerstandsfähig gegenüber Wasser, Öl, Benzin, Säure und Erschütterungen sein. Der Einbau der Zündkabel muss unter größter Vorsicht erfolgen, um mögliche Brandgefahren oder Beschädigungen der Kabel zu vermeiden. Wählen Sie jetzt auf dem Werkstatt-Portal die passende Fachwerkstatt aus und vergleichen Sie Standorte, Konditionen und Preise für Standardleistungen.

Die wichtigsten Werkstattleistungen