Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Fernsehen im Auto

Bis vor einigen Jahren noch purer Luxus, mittlerweile aber günstig nachzurüsten. Gerade wer oft mit Kindern unterwegs ist, dürfte die Möglichkeit interessant finden. Die Ablenkung während der Fahrt kann allerdings auch zur Gefahr werden.

Achte auf Sicherheit und Anschlüsse beim Kauf

Deckenmonitore für deinen Pkw mit DVD-Player gibt es für unter 200 €. Neue Kopfstützen mit integriertem Fernseher gibt es ab 120 €. Um Fernsehen zu empfangen, benötigst du einen DVB-T-Empfänger. Für eine gesonderte Antenne, die auf den mobilen Kfz-Empfang ausgelegt ist, kannst du circa 150-200 € zusätzlich rechnen. Die Empfänger können unsichtbar im Auto installiert werden. Achte beim Kauf auf die Anschlüsse. Lässt sich eine DVB-T-Antenne anschließen? Können Videos von einem USB-Stick wiedergegeben werden? Können Spielekonsolen angeschlossen werden? Außerdem sollte der Monitor Hitze vertragen, ansonsten überlebt das Gerät den nächsten Sommerausflug nicht.

Der Empfang ist nicht überall gut

Die DVB-T-Technik ist nicht überall gut ausgebaut. In vielen Städten ist der Empfang gut, in abgelegenen Orten oder auf der Autobahn weniger. Das führt zu Störungen. Verstärker verbessern zwar den Empfang, allerdings wird das in schlecht ausgebauten Gegenden nicht viel bringen. Wenn du viel in Randgebieten unterwegs bist, ist die Investition lohnenswert.

Fernsehen im Auto birgt Gefahren

Eine große Gefahr liegt in der Ablenkung. Überlege dir vor der Anschaffung, ob es dich stört, wenn jemand auf der Rückbank fernsieht oder mit einer Konsole spielt. Als Fahrer kommst du nicht in den Genuss der Vorteile des Fernsehens. Wegen der hohen Gefahr durch Ablenkung ist Fernsehen für den Fahrer natürlich tabu, auch wenn es nicht ausdrücklich in der StVO verboten ist. Hinzu kommt, dass schlecht montierte Geräte bei einer starken Bremsung oder einem Umfall zu einem gefährlichen Wurfobjekt werden.

So sorgst du für mehr Sicherheit

Wenn du den Fernsehempfang für deine Kinder einrichtest, solltest du vorab Regeln für die Lautstärke festlegen. Noch besser ist es, wenn deine Mitfahrer Kopfhörer verwenden. Kabellose Modelle sind im Auto praktisch. Dann kann die Fahrt für dich entspannter werden – schließlich nörgeln die Kleinen während der Fahrt nicht mehr. Nach dem Anschließen solltest du sicher gehen, dass alles fest montiert ist, damit es im Straßenverkehr nicht zu Problemen kommt. Ist der Monitor nicht richtig fest, wird eine starke Bremsung zur Gefahr. Deshalb solltest auch du davon absehen, selbst ein System mit portablen DVD-Playern zu basteln – vertraue lieber auf sicherheitsgeprüfte Montagen.

Fazit

Fernsehen im Auto hat einige Vor- und Nachteile. Kinder werden beschäftigt, sodass die Fahrt ruhiger ist. Die Autofahrt wird somit zum Erlebnis. Auch ist ein festsitzendes Gerät sicherer als portable DVD-Player. Diese werden von Kindern häufig nicht richtig festgehalten und werden deshalb bei Unfällen zur Gefahr. Dafür ist der Empfang nicht überall garantiert (die meisten Geräte verfügen jedoch auch über einen DVD-Player) und der Fahrer kann vom Straßenverkehr abgelenkt werden, wenn keine Kopfhörer angeschlossen sind. Generell lohnt sich die Installation, wenn du viele Langstrecken fährst und sich deine Beifahrer dabei langweilen. Dann ist es ein erschwinglicher Luxus, der die Fahrt in den Urlaub auflockert.

Alle Artikel

Facelift beim Auto – Varianten der Modellpflege

Ratgeber · Kfz-Technik

Was sind Run-Flat-Reifen?

Ratgeber · Kfz-Technik

Ratgeber: Sommerreifenwechsel

Ratgeber · Kfz-Technik
Mehr anzeigen