Gebrauchte Harley-Davidson Bad Boy Motorräder bei AutoScout24 finden

Harley-Davidson Bad Boy

Harley-Davidson Bad Boy - Stahl und Chrom auf zwei Rädern

Harley-Davidson Motor Co. ist ein US-amerikanisches Unternehmen und wurde 1903 in Milwaukee gegründet, wo sich auch der Firmensitz befindet. In den 90er Jahren brachte das Unternehmen die Softail-Serie auf den Markt. Die Motorräder zeichneten sich durch ihren starken V-Motor und ihr eigenwilliges Design aus. Vor allem besaßen die Motorräder viel Chrom. Außergewöhnlich war auch die hintere Radaufhängung: Das Hinterrad sitzt in einer Dreiecksschwinge, während die Federbeine waagrecht unter dem Getriebe verbaut sind. Dadurch werden die Federbeine zwar unsichtbar, bieten aber nur einen geringen Federweg und somit wenig Komfort. Das Modell eignet sich für Custom-Bikes und ist gebraucht ein begehrtes Motorrad.

Harley-Davidson Bad Boy – heiß begehrt

Das Design und die Motorisierung des Bad Boy von Harley-Davidson sind eine hervorragende Ausgangsbasis für einen stilistischen Umbau. Die Sitzbank mit zwei Sitzebenen bietet dem Fahrer einen tief gelegenen Sitzpunkt. Wird der kurze Originallenker durch einen typischen Chopper-Lenker ersetzt, lässt sich die Bad Boy zu einem klassischen Chopper umgestalten. Doch auch im Original gefällt die die Bad Boy mit ihrem kräftigen V-Motor und dem mächtigen, verchromten Tacho, was ihr eine treue Anhängerschaft garantiert. Gebraucht findet man oftmals Angebote zu guten Preisen.