Gebrauchte Harley-Davidson Fat Boy Motorräder bei AutoScout24 finden

Harley-Davidson Fat Boy

Harley-Davidson Entwicklung: Vom Chopper zur Softail-Baureihe

Die Harley-Davidson Fat Boy ist ein Motorradmodell aus der erfolgreichen Softail-Baureihe. Die Softail-Maschinen sind ursprünglich aus den Chopper-Modellen hervorgegangen. Die Chopper-Maschinen erfreuten sich insbesondere in den 80er Jahren großer Beliebtheit.

Als Chopper wurden in der Anfangszeit serienmäßig gefertigte Motorräder bezeichnet, die nachträglich durch handwerkliche Manipulation derart umgebaut wurden, dass die Maschine auf die wesentliche Ausstattung reduziert und dabei sämtliche überflüssige Teile beseitigt wurden. Die späteren, auf Grund der steigenden Nachfrage von Harley-Davidson wiederum serienmäßig hergestellten Chopper zeichnen sich durch eine schnörkellose Linienführung und eine relativ geringe Sitzhöhe aus. Da die Chopper-Motorräder jedoch auf Grund des ungefederten Hecks fahrtechnische Nachteile besaßen, entwickelte die Firma Harley-Davidson im Jahr 1984 das so genannte Softail-Fahrwerk. Bei den Softail-Maschinen sitzt das Hinterrad in einer aus Stahlrohr gefertigten Dreiecksschwinge, wobei die beiden Federbeine waagerecht unterhalb des Getriebes verborgen liegen.

Harley-Davidson Fat Boy

In der Softail-Baureihe sind derzeit die Fat Boy Modelle FLSTF Fat Boy und FLSTB Fat Boy Special auf dem Markt erhältlich. Mit der Fat Boy Special 2010 bringt Harley-Davidson eine Neuauflage des legendären Motorradmodells auf den Markt. Im Vergleich zu der herkömmlichen Fat Boy setzt dieses innovative, in Satin Chrome und Black Denim gestaltete Modell den Fahrer durch die spezielle Anordnung des Lenkrads und des Sitzes noch ein Stückchen tiefer als dies bei dem Vorgängermodell der Fall war. Auf Grund ihrer charakteristischen Ausstattung mit schwarzen Rädern, halbmondförmiger Trittbrettern und der ledernen Tankblende fügt sich die Fat Boy Special 2010 in das erfolgreiche Gefüge der Fat Custom Klasse ein. Bei der Neuentwicklung der klassischen Fat Boy wird der traditionelle Starrrahmen, der bereits den Chopper-Motorrädern sein individuelles Aussehen verlieh, durch die Linienführung der Hinterradfederung auf eine originalgetreue Weise optisch nachgeahmt. Die unterhalb des Rahmens vor Blicken geschützten Federungskomponenten bieten dem Fahrer zeitgemäßen Komfort, wie er bei früheren Modellen noch nicht gegeben war.

Besonderheiten der Harley-Davidson Fat Boy

Als Softail verfügt auch die neueste Version der Fat Boy über einen "Horseshoe"-öltank, der unter dem Sitz angebracht ist und über einen 19,7 Liter Fat Bob Kraftstofftank. Der starre Antriebsstrang erlaubt die platzsparende Integration des Motors in den Rahmen. Der Motor der Fat Boy Special 2010 überzeugt technisch wie optisch durch einen Spitzendrehmoment von 125 Nm bei 3500/Min., sowie durch die elektronische Kraftstoffeinspritzung, eine schwarze Pulverbeschichtung, eine mattverchromte Abdeckung am Motor sowie am Primärantrieb und durch hell akzentuierte Kühlrippen. Darüber hinaus ist das Cruise Drive Sechsganggetriebe durch den Einsatz eines Schrägzahnrades für den fünften Gang optimal ausgestattet.