Gebrauchte Kawasaki GTR 1000 Motorräder bei AutoScout24 finden

Kawasaki GTR 1000

Kawasaki GTR 1000: Ein Japaner kommt auf Touren

Die Kawasaki GTR 1000 sollte ein gelungener Gegenspieler zu der beliebten BMW R 1150 RT darstellen - ein adäquater Wettbewerber, der mit guten Fahrleistungen und viel Komfort überzeugen wollte. Das Experiment ist gelungen. Die Kawasaki GTR 1000 machte durch die Vollverkleidung und ihre perfekte Sitzergonomie von sich reden. Durch die große Vollverkleidung, den guten Wetterschutz, den exzellenten Soziuskomfort und den serienmäßigen Koffer sowie durch ausgezeichnete Bremsen hat die Maschine zahlreiche Fans. Kein Wunder, denn mit all diesen Attributen war sie praktisch für lange Strecken oder Urlaubsfahrten prädestiniert. Dank eines kraftvollen Motors mit moderatem Verbrauch sowie einem homogenen Fahrwerk sorgte sie für regelrechte Jubelschreie bei ihren Händlern bezüglich ihres Abverkaufs. Ein Reihenvierzylinder mit 998 ccm Hubraum besorgt den Vortrieb der Kawasaki GTR 1000. Daraus resultieren 100 PS und ein maximales Drehmoment von 88 Nm bei 6.500 Touren. Neben einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 195 km/h verfügt das Motorrad über einen guten Durchzug mit viel Laufruhe. Von daher kann man sich über den durchschnittlichen Verbrauch von 6,5 Litern für einen Sporttourer mit einem Leergewicht von 310 kg keineswegs beschweren. Das Motorrad zeichnet sich zudem durch ein 6-Gang-Getriebe sowie einen Kardanantrieb aus. Sein Radstand beträgt 2.290 mm, seine Sitzhöhe 81,5 cm. Kurz: Bei der Kawasaki GTR 1000 handelt es sich um eine Maschine mit überzeugenden Toureneigenschaften.

Kawasaki ZG-1000 Concours: amerikanisches Synonym für den Sporttourer

Die Kawasaki GTR 1000 wurde auf dem deutschen Markt von 1986 bis 2004 verkauft. 1994 wurden die Räder, die Sitzbank, die Bremse und die Instrumente überarbeitet. Auf dem amerikanischen Markt erschien das Motorrad der Bauart „Sporttourer“ unter dem Namen Kawasaki ZG-1000 Concours. Hinter dem Namen „Kawasaki“ verbirgt sich ein japanischer Hersteller. Die Ursprünge des Unternehmens reichen bis ins 19. Jahrhundert zurück. Heute ist die Aktiengesellschaft im Nikkei 225 gelistet. Bei dem Nachfolger der Kawasaki GTR 1000 handelt es sich um die Kawasaki 1400 GTR - eine Maschine mit flüssigkeitsgekühltem Vierzylinder-Reihenmotor und einem Hubraum von 1.352 ccm, die auch heute noch produziert wird.