Gebrauchte Kawasaki KH 400 Motorräder bei AutoScout24 finden

Kawasaki KH 400

Kawasaki KH 400: ein Straßenmotorrad für längere Touren

1975 bis 1978 baute Kawasaki mit der KH 400 ein günstiges Straßenmotorrad für den Alltagsgebrauch, welches auch für längere Strecken geeignet war. Hauptzielgruppe für dieses Motorrad war der Personenkreis der Leute, die motorisiert sein wollten, sich jedoch noch kein Automobil leisten konnten. Die Auspuffendrohre und Speichen des Motorrads waren verchromt.

Reihendreizylinder als Motorisierung

Motorisiert wurde die KH 400 von Kawasaki mit einem 400-ccm-Reihendreizylinder, der bei 7000 Umdrehungen bis zu 38 PS leistete und dem Motorrad so eine Höchstgeschwindigkeit von 166 km/h ermöglichte. Der Motor wurde luftgekühlt und die Schaltung funktionierte über ein Fünf-Gang-Schaltgetriebe. Die Kraftübertragung an das Hinterrad wurde per Kette sichergestellt. Gebremst wurde das Motorrad am Vorderrad über eine einfache Scheibenbremse und am Hinterrad über eine Vollscheibenbremse. Gebrauchte KH 400 sind besonders unter Sammlern beliebt, da die gebrauchten japanischen Modelle im Vergleich zu europäischen Oldtimern relativ günstig sind.