Gebrauchte Kawasaki KLX 250 Motorräder bei AutoScout24 finden

Kawasaki KLX 250

Kawasaki KLX 250 - handlich und motorisiert für Stadt und Land

Die Kawasaki KLX 250 ist eine handliche und preisgünstige Enduro, die sich für den Stadtverkehr wie auch für ruhiges Endurowandern gleichermaßen eignet. Der wassergekühlte Motor mit vier Ventilen hat 249 ccm und entwickelt 22 PS bei 7.500 U/min. Das maximale Drehmoment von 20,5 Nm liegt bei 7.000 U/min. Geschaltet wird mit einem Sechsganggetriebe. Der Motor verfügt über eine Kraftstoffeinspritzung, die das Benzin über eine fein zerstäubende Einspritzdüse mit 10 Löchern in den Motor dosiert. Das soll das Hochdrehen aus mittleren Drehzahlen, die Emissionswerte und das Startverhalten verbessern.

Die Federwege von 255 mm vorne und 235 mm hinten sind für Enduros überdurchschnittlich, was die Geländefähigkeit fördert. Tatsächlich kann die Federung auch größere Unebenheiten im Gelände und Landungen nach Sprüngen souverän ausgleichen. Aus den langen Federwegen resultiert eine überdurchschnittliche, aber endurotypische Sitzhöhe von 890 mm. Die aktuelle Ausführung hat einen rostfreien Edelstahlauspuff mit Katalysator. Das Fahrwerk bietet eine 43 mm breite Gabel mit 16-fach einstellbarer Druckstufendämpfung und ein ebenfalls in 16 Stufen einstellbares Gasdruckfederbein. Die digitale Instrumentenkonsole hat neben den üblichen Anzeigen eine Warnleuchte für geringen Tankinhalt. Sie meldet sich, wenn nur noch etwa 2,5 l im Tank sind.

Flink im Gelände

Der Tankinhalt von 7,7 Litern zeigt, dass die Kawasaki KLX 250 eher für den Kurzstreckenbetrieb gedacht ist, denn als Tourer. Dafür spricht auch die gemäßigte Leistung von 22 PS. Die flinke KLX eignet sich gut für den Stadtverkehr, wo sie Bordsteinkanten souverän erklimmt und schnell genug ist für den Zwischensprint auf der Schnellstraße. Besondere Talente entfaltet die Kawasaki KLX 250 im Gelände, wo sie durch ihre Wendigkeit um jede Biegung zirkelt. Durch das geringe Gewicht - und ein selten durchdrehendes Hinterrad - treten keine nennenswerten Flurschäden auf Waldwegen auf. Mit dem schnurrenden 250er-Motörchen nehmen Spaziergänger die kleine Enduro nicht als Störenfried war, im Unterschied zu bollernden 600-ern.

Der kleine Motor und die moderate Leistung haben auch einen monetären Vorteil: Nur etwa 3,5 bis 4 Liter Benzin nimmt die Kawasaki KLX 250 auf 100 km. Damit wäre ein weiterer Vorzug zu nennen: Mit einem Listenpreis von 4.999 Euro war die Kawasaki KLX 250 sehr preisgünstig. Damit war diese Maschine preislich schwer zu schlagen. Die Yamaha WR 250 R zum Beispiel als einzige direkte Konkurrenz ist deutlich schneller und sportlicher, aber auch deutlich teurer. Größere Enduros sind schneller und stärker, aber eben auch schwerer und wiederum teurer. Damit zeigt sich die Kawasaki KLX 250 auch wirtschaftlich als gute und vernünftige Wahl.