Gebrauchte Kawasaki W 800 Motorräder bei AutoScout24 finden

Kawasaki W 800

Die Kawasaki W 800 ist das richtige Motorrad für alle Menschen, die ein nostalgisches Design zu schätzen wissen. Die Retro-Maschine kam im Jahr 2011 als Nachfolger der Kawasaki W 650 auf den Markt. Das Naked Bike ähnelt optisch sehr stark den in den 60er Jahren in England sehr populären Motorrädern. Der Buchstabe „W“ im Modellnamen erinnert an die damals von Kawasaki herausgebrachten Maschinen, die nach englischem Vorbild erbaut wurden.

Die Merkmale der Kawasaki W 800

Als Naked Bike ist die Kawasaki W 800 nicht verkleidet. Die Cafe Style-Varianten verfügen jedoch über eine auffällige Cockpitverkleidung und eine Höckersitzbank. Die Maschine besitzt einen aus extrem festem Stahlrohr gefertigten Doppelschleifenrahmen. Am Vorderrad befindet sich eine mit Faltenbälgen ausgestattete Teleskopgabel, hinten erfolgt die Radaufhängung durch eine Radschwinge mit zwei Federbeinen. Für die Kawasaki W 800 typisch ist die Königswelle. Da der Motor luftgekühlt ist, sind auch spezielle Kühlrippen vorhanden sind. Im Großen und Ganzen wirkt die Maschine auf den Betrachter sehr authentisch und stilvoll. Fahrfertig wiegt das 2,19x0,79x1,075 Meter große Modell 217 Kilogramm. Das Standardmodell erstrahlt in einem kräftigen British Racing Green, das perfekt mit dem Chrom harmoniert. Darüber hinaus existiert eine schwarze Special Edition mit goldenen Radfelgen. In Japan gibt es weitere Sondermodelle.

Historisches Feeling mit modernem Know-how

Dass die Kawasaki W 800 sich nur in einem nostalgischen Mäntelchen präsentiert, wird spätestens beim Anlassen bemerkt. Der Surrton der Benzinpumpe verrät, dass das neue Modell mit einer Benzineinspritzung versehen ist. Während man das im Jahr 1999 erschienene Motorrad noch antreten musste, weil es lediglich über einen Kickstarter verfügte, reicht bei der aktuellen Variante ein einfacher Knopfdruck aus. Die neue Kawasaki W 800 benötigt auch keinen Choke mehr. Der 773 cm³ große Viertakt-Reihen-Zweizylinder-Motor springt verhältnismäßig leise an. Die alten Zeiten, als die Maschinen noch lautstark röhrten, hat die Kawasaki W 800 inzwischen weit hinter sich gelassen.