Gebrauchte MZ ETZ 125 Motorräder bei AutoScout24 finden

MZ ETZ 125

Eine Legende der DDR - die MZ ETZ 125

Die Motorenwerke Zschopau oder kurz MZ genossen in der DDR schon absoluten Kultstatus. Auch heute noch sind die Motorräder aus Sachsen beliebt und immer wieder gern gesehene Gäste bei Classic-Bike Veranstaltungen. Die ETZ-Baureihe macht da keine Ausnahme. Obwohl der Name es nahe legen könnte, gibt es innerhalb der Baureihe zwei komplett unterschiedliche Konstruktionen - zum einen die kleine Baureihe, zum anderen die große Baureihe. Die MZ ETZ 125 zählt zur Ersteren.

Robust, günstig und wartungsfreundlich

Im Gegensatz zu vielen Motorrädern auf dem freien Markt setzten die Macher der „Einzylinder-Telegabel-Zentralkastenrahmen“ – eben kurz und pragmatisch ETZ genannt – auf Haltbarkeit und einfache Austauschbarkeit der Ersatzteile auch von Maschinen älterer Baujahre. Die MZ ETZ 125 war die hubraumreduzierte Variante der ETZ 150. Darüber hinaus gab es noch die ETZ 250, 251 und 301. Die letzten drei genannten sind aber vom Grundaufbau her nicht mit der kleinen Baureihe vergleichbar. 1985 ist das Geburtsjahr der ETZ 125 und ihrer baugleichen Schwester, der ETZ 150. Beide Motorräder setzen auf den neu entwickelten Kastenrahmen und bekommen auch das weiterentwickelte 12-Volt Bordnetz spendiert. Der Zweitaktmotor in der MZ ETZ leistet etwa 12,2 PS, während die 25 cm³ größere Schwester auf knapp 15 PS kommt.

Wahlweise Scheibenbremse und mit Seitenwagen erhältlich

Die MZ ETZ 125 ist zu ihrer Zeit eines der wenigen Motorräder weltweit, die ab Werk mit einem Seitenwagen ausgerüstet werden können. Deshalb ist der Export in die Türkei oder nach Großbritannien ein lohnenswertes Geschäft. Auch in der Bundesrepublik Deutschland gehört die robuste und vor allem günstige Maschine zum Stadtbild. In vielen großen Universitätsstädten ist sie bei Studenten als billiges Verkehrsmittel und als Ersatz zum Auto beliebt. Die Exportversion ist von MZ mit einer Getrenntschmierung versehen worden. Wahlweise kann die MZ ETZ 125 mit Trommel- oder Scheibenbremsen am Vorderrad bestellt werden. Der Lizenzbau von Brembo ist ein wirkungsvolles Extra, auf das auch Gebrauchtmotorrad-Käufer achten sollten.