Gebrauchte MZ Mastiff Motorräder bei AutoScout24 finden

MZ Mastiff

MZ Mastiff - das Funbike für die Landstraße

Die MZ Mastiff ist ein Motorrad, das vor allem Spaß machen soll. Diese Aufgabe erfüllt die Maschine mit einem 50 PS-Motor von Yamaha geradezu perfekt - in der Stadt sowieso, vor allem aber auf der Landstraße.

Purer Fahrspaß mit der MZ Mastiff

„Ich will Spaß, ich will Spaß“, hieß es in einem Lied der Neuen Deutschen Welle, „Ich geb’ Gas, ich geb’ Gas.“ Zwar ging es in diesem Lied um einen Maserati, doch hätte der Song auch über die MZ Mastiff geschrieben werden können: Das Funbike aus Sachsen steht für puren Fahrspaß.

Die MZ Mastiff ist ein Kampfhund mit 50 Pferdestärken

Der Name eines Fahrzeugs sagt ja ziemlich viel über das Gefährt aus. Wie ist also ein Zweirad beschaffen, das den Namen eines Kampfhundes trägt? Ein Mastiff war schon im Altertum ein beliebter Vierbeiner, weil er seine Herde mutig verteidigte. Mit einer MZ Mastiff muss demnach kein Fahrer Angst haben, auf der Straße unterzugehen. Der Viertaktmotor mit fünf Ventilen verfügt über 50 Pferdestärken, die aus dem Funbike eine ziemlich schnelle Maschine machen. Jedenfalls reicht der Antritt, um so manches andere Motorrad alt aussehen zu lassen.

Das Revier der MZ Mastiff ist die Landstraße

In kaum einem anderen Revier fühlt sich die Mastiff aus dem Hause MZ so wohl wie auf der Landstraße. Hier kann sie ihre Stärken voll ausleben. Schon bei niedrigen Drehzahlen hängt die Maschine gut am Gas. Zu verdanken ist das vor allem Yamaha. Die Japaner lieferten nämlich den e10-verträglichen Motor, den die Sachsen in ihre Mastiff einbauen. Der Hubraum des Einzylinders beträgt 659 Kubikzentimeter. Seine Kraft überträgt ein sehr präzise arbeitendes Getriebe auf die 120-Millimeter-Reifen.

MZ Mastiff: Erfolgreich bei der Rallye Paris-Dakar

Die MZ Mastiff ist nicht nur für asphaltierte Straßen gemacht, sondern kann auch abseits befestigter Wege punkten. Bei der legendären Rallye Paris-Dakar 1998 ging MZ mit einigen Maschinen an den Start und konnte sich über ordentliche Platzierungen freuen. Das Besondere: Die Rallye-Modelle wiesen gegenüber der Straßenversion nur geringfügige Modifizierungen auf. So verfügten die Maschinen zum Beispiel über größere Tanks und besser geschützte Motoren. Möchten Sie die Mastiff gebraucht kaufen, können Sie ab 2.000 Euro fündig werden.