Gebrauchte NSU Pony Motorräder bei AutoScout24 finden

NSU Pony

NSU Pony - das Kleinste aus dem Hause NSU

Als Hersteller von Fahrrädern bekannt, nahm NSU ab 1901 federführend auch an der Entwicklung der Motorradszene in Deutschland teil. Das NSU Pony 100 – wie die vollständige Bezeichnung lautet – brachte der Hersteller 1937 auf den Markt. Es sollte sich schon optisch als „richtiges“ Motorrad vom beliebten Motorfahrrad Quick abheben. Die Tretpedale des Quick-Motorfahrrads, aus dem das Pony entwickelt wurde, wurden durch Fußrasten ersetzt und die Maschine erhielt einen Kickstarter. Ansonsten unterscheidet sich das Motorrad nur wenig vom Quick-Motorfahrrad. Es hat den gleichen 1-Zylinder-Zweitakt-Motor mit einer Leistung von 3 PS. Die Kraftübertragung erfolgt mittels Rollenkette auf das Hinterrad. Das Motorrad erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von circa 60 km/h. Die Pony ist nur noch gebraucht erhältlich.

Der Durchbruch blieb der Pony verwehrt

Der Durchbruch blieb dem Motorrad möglicherweise aufgrund des höheren Preises und der schwachen Motorisierung verwehrt. Die Pony 100 von NSU sind gebraucht zwar rar, aber hin und wieder erhältlich.