Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Gebrauchte Yamaha Cruiser Motorräder bei AutoScout24 finden

Yamaha Cruiser

Yamaha - Musikinstrumente und Motorräder

Ein Cruiser ist ein Motorrad, das in seiner Optik an die Harley Davidson der 1930er Jahre erinnert. Cruiser unterscheiden sich jedoch von den Choppern, denn sie sind nicht auf das Wesentliche reduziert. Der Cruiser wird mit unterschiedlichen Hubräumen und Motorleistungen angeboten, er ist für sportliches Fahren geeignet. Cruiser zeichnen sich durch eine aggressive Optik und einen sehr langen Radstand aus. Der Yamaha Cruiser wird heute noch hergestellt und ist in verschiedenen Varianten verfügbar. Man kann einiges an Geld sparen, wenn man den Cruiser gebraucht kauft. Die Geschichte von Yamaha beginnt bereits im Jahre 1887, als Torakusu Yamaha mit der Reparatur eines amerikanischen Harmoniums in einer Grundschule beauftragt wurde. Von der Konstruktion war er so fasziniert, dass er es nachbaute. Schon zwei Jahre später gründete er sein Unternehmen, in dem er Harmonien herstellte. Später kamen weitere Musikinstrumente hinzu, auch Pianos und Flügel wurden gebaut. Es blieb jedoch nicht bei Musikinstrumenten, auch technische Geräte bereicherten das Sortiment. Das erste Yamaha-Motorrad kam 1954 auf den Markt, es verkaufte sich außerordentlich erfolgreich. Das führte dazu, dass im Jahre 1955 die Tochtergesellschaft von Yamaha gegründet wurde, die Yamaha Motor Co. Ltd. Sie ist ein Teil der Yamaha Company, zu der noch weitere Tochterunternehmen zählen. Zuerst stellte die Yamaha Motor Corporation Motorräder mit finanzieller Unterstützung der Regierung her, heute ist das Unternehmen sehr erfolgreich. Eine Vielzahl an Motorrädern kam im Laufe der Zeit heraus, die Produktpalette wurde ständig erweitert. Auch im Motorsport ist Yamaha aktiv. Die Yamaha Motor Corporation fertigt nicht nur Motorräder in zahlreichen Varianten, sondern auch Wassermotorräder, Schlauchboote und Bootsmotoren. Der erste Yamaha Cruiser wurde zu Beginn der 1980er Jahre gefertigt, heute sind verschiedene Cruiser, aber auch zahlreiche andere Motorräder auf dem Markt. Neben größeren Motorrädern werden Leichtkrafträder, Quads, Enduros und Elektrokrafträder hergestellt.

Der Yamaha Cruiser in verschiedenen Varianten

Der Yamaha Cruiser ist heute in verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich, ein solcher Cruiser ist die XV 1900 A Midnight Star, die erstmals 2006 hergestellt wurde und auch heute noch hergestellt wird. Sie hat mit 1.854 cm³ einen beachtlichen Hubraum, die Leistung liegt bei 90 PS, die Höchstgeschwindigkeit bei 190 km/h. Sie wird heute noch nahezu unverändert gebaut, nur die Farben wurden verändert. Seit 2011 verfügt dieses Modell über eine Kombibremse, mit der beim Betätigen der Fußbremse auch die Bremsen des Vorderrades aktiviert werden. Seit 2013 ist dieser Yamaha Cruiser auch mit einer Anti-Hopping-Kupplung ausgestattet, ABS ist für diese Maschine nicht verfügbar. Diese Yamaha Cruiser zeichnet sich durch eine angenehme Laufruhe aus, die Vibrationen werden durch zwei Ausgleichswellen reduziert. Die XV 1900 A ist der Yamaha Cruiser mit dem größten Hubraum. Verschiedene Modelle werden noch mit einem kleineren Hubraum angeboten. Die XVS 1300 Custom ist ein weiterer Yamaha Cruiser, sie hat einen Hubraum von 1.304 cm³ und ist durch ein lang und niedrig konzipiertes Fahrwerk gekennzeichnet. Der V-Motor hat eine Flüssigkeitskühlung. Der Fahrer sitzt in niedriger Höhe zurückgelehnt. Dieser Cruiser erinnert an einen Chopper und hat eine langgestreckte Gabel. Dieser Cruiser zeigt gute Fahreigenschaften und spricht schnell an, er hat ein wendiges und laufstabiles Fahrwerk.