Gebrauchte Yamaha FZR 1000 Motorräder bei AutoScout24 finden

Yamaha FZR 1000

Yamaha FZR 1000 - "Motorrad des Jahrzehnts"

Die FZR 1000 Exup ist der Typ eines Motorrads des japanischen Fahrzeugproduzenten Yamaha. Die Maschine wurde von 1987 bis 1995 produziert. Das Modell von 1989 erhielt von der US-amerikanischen Zeitschrift Cycle World die Auszeichnung „Motorrad des Jahrzehnts“.

Die Yamaha FZR 1000 erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 267 Kilometer pro Stunde und beschleunigte von 0 auf 60 Meilen pro Stunde in 2,9 Sekunden. Die europäische Ausgabe der Yamaha FZR 1000 war werksseitig auf 100 PS gedrosselt. Dabei erreichte sie eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 235 Kilometern pro Stunde. Durch bestimmte Gutachten von verschiedenen Anbietern, die in den 90er Jahren erstellt worden waren, kann bei der Yamaha FZR 1000 aber auch eine Eintragung der relativ einfach durchzuführenden Entdrosselung auf nominell 145,5 PS erreicht werden.

Technische Besonderheiten der Yamaha FZR 1000

Das Alleinstellungsmerkmal der Yamaha FZW 1000, das auch für den Namenszusatz Exup verantwortlich war und das ab 1989 verbaut wurde, war eine zusätzliche Auslasssteuerung für Viertaktmotoren, die von Yamaha patentiert worden und hinter den Auslassventilen untergebracht waren. Mithilfe dieser sogenannten “Exhaust Ultimate Power Valve” konnte der Gegendruck der durchsatzfreudigen Abgasanlage last- und drehzahlabhängig variiert werden. Auf diese Weise wurde bei der Yamaha FZR 1000 ein deutlich verbesserter Drehmomentverlauf im unteren bis mittleren Drehzahlbereich bei gelichzeitiger Auslegung auf eine hohe Spitzenleistung ermöglicht.

Den Motor kennzeichnete ein gleichmäßiger Durchzug aus niedrigen Drehzahlen. Dabei generierte der Antrieb eine für damalige Verhältnisse satte Leistung bis zum Drehzahlbegrenzer, der bei 11.800 Umdrehungen einsetzt. Dagegen hinkte die Drehfreude der FZR-Motoren beispielsweise gegenüber der luftgekühlten Konkurrenz aus Suzukis GSX-R-Serie hinterher. Das Prinzip Exup wurde von nahezu allen Motorrad-Produziert übernommen. Bei neueren Maschinen dient die Klappe im Auspuffsammler jedoch eher dazu, härtere Geräuschvorschriften zu erfüllen. Für Wettbewerbe werden diese Systeme meist entfernt, da der untere Drehzahlbereich im Rennbetrieb kaum eine Rolle spielt.

Später wurde das Exup-System ebenfalls bei den YZF 750-Modellen sowie ab der ersten R1 eingesetzt. Die Fertigung der FZR wurde nach der Vorstellung der erfolgreichen YZF-Supersportler beendet. Die neu konzipierte Honda CBR 900 RR Fireblade, die 1992 präsentiert wurde, setzte neue Maßstäbe. Yamaha konnte erst 1998 mit der YZF R1 erneut aufschließe