Gebrauchte Yamaha FZR 400 Motorräder bei AutoScout24 finden

Yamaha FZR 400

Spitzengeschwindigkeiten mit der Yamaha FZR 400

Die FZR des japanischen Herstellers Yamaha ist ein Motorrad der Supersport-Klasse. Wie bei den Fahrzeugen in dieser Kategorie üblich, liegt der Schwerpunkt bei der Entwicklung darauf, möglichst hohe Geschwindigkeiten und eine gute Beschleunigung zu erreichen. Daher eignet sich dieses Gefährt vorwiegend für die Freizeit und den Rennsport. Die FZR 400 von Yamaha kam 1986 auf den Markt. Während des Produktionszeitraumes kam es immer wieder zu größeren Änderungen und 1989 präsentierte Yamaha das Motorrad sogar in einer vollständig neuen Generation. Die Produktion wurde schließlich 1994 eingestellt, sodass mittlerweile nur noch gebrauchte Fahrzeuge erhältlich sind. Die FZR 400 war zusammen mit der FZR 250 das erste Fahrzeug dieser Reihe. Später folgten noch die stärkeren Motorräder FZR 600 und FZR 1000.

Das leistungsstarke Vierzylinder-Motorrad

Eine gebrauchte FZR 400 ist mit einem Hubraum von 399 ccm erhältlich. Die Länge des Fahrzeugs beträgt 2,04 m und die Sitzhöhe 78,5 cm. Der Motor nutzt vier Zylinder und bringt eine Leistung von 49 kW beziehungsweise 66 PS. Diese starke Leistung sorgt auf der Straße für eine beeindruckende Beschleunigung und eine hohe Endgeschwindigkeit. Neben der starken Motorleistung zeichnet sich die Yamaha FZR 400 auch dadurch aus, dass sie ein für die Zeit der Markteinführung sehr leichtes Fahrgestell aufweist.