Gebrauchte Yamaha TDM Motorräder bei AutoScout24 finden

Yamaha TDM

Ein sportlicher Allrounder - die Yamaha TDM

Die Yamaha TDM-Produktfamilie umfasst verschiedene sportliche Allrounder, die seit dem Jahr 1991 gebaut werden. Mit der Yamaha TDM 850 3VD kam damals der allererste Vertreter auf den Markt. Die Maschine fuhr mit einem wassergekühlten Parallel-Twin, einer kontaktlosen Zündungsanlage und einer Trockensumpfschmierung. Das weitere Setup der 3VD umfasste einen Hubraum von 849 cm³, fünf Ventile je Zylinder sowie eine Verdichtung von 9,2:1.

Die Yamaha TDM ist Nachfolger der Yamaha XTZ 750

Die Gemischaufbereitung erfolgte über einen Gleichdruck-Doppelvergaser. Dazu kam ein Fünfganggetriebe und eine Ölbadkupplung. Die maximale Leistung lag nach Herstellerangaben bei 75 kW (94 PS) bei 7.500 Umdrehungen pro Minute. Das maximale Drehmoment von 92 Nm erreichte die Yamaha TDM bei rund 6000 Umdrehungen. Das Modell trat erfolgreich die Nachfolge ihres Vorläufers Yamaha XTZ 750 Super Ténéré an.

Höhere Verdichtung und Leistung bei der Yamaha TDM

Ab 1996 legte Yamaha mit der TDM 850 4TX nach. Dieses Modell erhöhte die Verdichtung auf 10,5:1 und die Leistung auf 80 PS. Der Tankinhalt stieg auf 20 Liter, die Verträglichkeit von e10 war gegeben, der Verbrauch reduzierte sich. Für einen kernigeren Sound änderte Yamaha die Kurbelwelle auf 270 Grad Hubzapfenversatz. Auch führte der Hersteller optische Anpassungen durch: So wurde die vordere Verkleidung geändert und die Lampe direkt in die Maske integriert. Die häufig kritisierte Lastwechselreaktion gehörte ab dem 1996er Jahrgang größtenteils der Vergangenheit an.

Optische Runderneuerung für die Yamaha TDM

2002 folgte die TDM 900: Die neue Halbverkleidung gab dem Bike ein sportlicheres Erscheinungsbild. Gleichzeitig erhielt die TDM einen stärkeren Motor, eine neue Einspritzanlage sowie eine Abgasreinigung über ein Sekundärluftsystem mit G-Kat. Die Änderungen beim Fahrgestell waren gravierend: Der neue Rahmen bestand aus Aluminium, was zu einer Gewichtsreduktion von rund einem Drittel führte. Die Dreispeichen-Räder wurden leichter und breiter: Vorne montierten die Japaner 120er, hinten 160er.

Die Yamaha TDM rüstet nach

Die aktuellste Fassung TDM 900A RN 18 beschleunigt mit einem flüssigkeitsgekühlten Zweizylinder-Viertaktmotor und einem Hubraum von 897 cm³. Die Leistung liegt bei 63,4 kW (86 PS / 7500 Umdrehungen pro Minute), das maximale Drehmoment bei 88,8 Nm / 6000 Umdrehungen. Seit 2007 kommt das Modell mit einem Drei-Wege-Katalysator daher, um die Euro 3-Norm zu erfüllen. Gegen Aufpreis ist die aktuelle Yamaha TDM mit einer Wegfahrsperre erhältlich, ältere Semester sind zahlreich und günstig gebraucht zu kaufen.