Gebrauchte Yamaha TDM 900 Motorräder bei AutoScout24 finden

Yamaha TDM 900

Die Yamaha TDM 900 - ein flexibler Allrounder

Das Modell der Yamaha TDM 900 entstammt der gleichnamigen TDM Reihe eines der erfolgreichsten japanischen Motorradhersteller. Zu den Vorgängermodellen gehört die Yamaha XTZ 750. In diesem Zusammenhang lassen sich das Modell RN08 sowie die 900A RN 11 und die 900A RN 18 unterscheiden. Seinen Anfang nahm die TDM Reihe aus dem Hause Yamaha im Jahr 1991 als flexibler Allrounder für Einsteiger sowie für Hobby-Biker. Vonseiten des Herstellers bot dieses Motorrad erstmals einen Parallel-Twin. Erst im Jahr 2001 entwickelte man die Yamaha TDM 900, die mit einem strafferen Fahrwerk sowie einem Aluminiumrahmen ausgestattet wurde. 2005 kam die Yamaha TDM 900 auf den deutschen Markt und wurde serienmäßig mit einem Antiblockiersystem sowie mit einer Wegfahrsperre unter dem Kürzel RN 11 vertrieben.

Modernisiertes Fahrgestell und leichtere Aluminium Rahmen

2002 löste die Yamaha TDM 900 endgültig die TDM 850 ab. Eine der wichtigsten Unterschiede zwischen diesen beiden Maschinen machte sich vornehmlich im Bereich des Motors bemerkbar, denn ab sofort verwendete Yamaha einen starken Sechsgang Motor in Kombination mit einer modernisierten Halbverkleidung. Hinzu kamen günstige Attribute, wie ein geregelter Katalysator und die Abgasreinigung, deren Steuerung ein Sekundärluftsystem übernahm. Die Maschine erhielt zudem eine Einspritzanlage sowie ein modernisiertes Fahrgestell.

Der Aluminium-Rahmen entsprach den sportlichen Attributen an diese Maschine in jedem Detail und machte das Motorrad um ganze 29 Prozent leichter im Vergleich zum Vorgänger. Eine weitere Erleichterung konnten die Konstrukteure in Bezug auf die Räder erzielen. Diese innovativen 160er Speichenräder zeigen deutlich einen dreigliedrigen Aufbau im hinteren Bereich.

Yamaha TDM 900: Modernisierung der Motorsteuerung

Das damalige Modell der Yamaha TDM 900 war in den Farben Silber sowie Metallic-Dunkelblau sowie Reddish Yellow Cocktail verfügbar. 2005 kam das Antiblockiersystem der A RN 11 hinzu. Der Fahrzeughersteller nahm einige Umgestaltungen im Bereich der Gabel sowie in der Motorsteuerung vor. Die RN18 wiederum stattete Yamaha mit einem flüssigkeitsgekühlten Zwei-Zylindermotor aus, dieser kam auf einen Hubraum von 897 cm³. Das aktuelle Modell verschreibt ein Gesamtgewicht von 20 kg bei einem Fassungsvermögen von 20 Litern. Auf 100 km verbrauchte die RN18 4,5-7 Liter Normalbenzin.