Gebrauchte Yamaha YZ 125 Motorräder bei AutoScout24 finden

Yamaha YZ 125

Die Yamaha YZ 125 - schon fast eine Legende

Seit dem Jahr 1974 gehört die Yamaha YZ 125 zur Modellpalette des japanischen Herstellers. Die ersten Maschinen wurden mit zwei Federbeinen produziert. Ab dem Modelljahr 1975 erhielt die Yamaha YZ 125 ein zentrales Federbein. Dieses Design, in Verbindung mit den Motocross-Reifen, hat die Maschine bis heute behalten. In der Kategorie der sogenannten Dirt Bikes hält die Yamaha YZ 125 eine unbestrittene Spitzenposition. Dies untermauert sie durch erfolgreiche Teilnahmen bei fünf AMA National Motocross Championships und mehreren regionalen Supercross Meisterschaften.

Der Antrieb der Yamaha YZ 125

Beim Antrieb handelt es sich um einen Einzylinder-Zweitaktmotor, der flüssigkeitsgekühlt ist und 124 Kubikzentimeter Hubraum hat. Die Leistung liegt bei 33 PS. Für die Modelle zwischen 1974 und 1980 gab es auch einen luftgekühlten Zweitakter. 2001 hat Yamaha mit der YZ250F ein Schwestermodell der Yamaha YZ 125 vorgestellt, das mit einem Viertaktmotor ausgestattet war. Die YZ 125 von Yamaha verfügt je nach Baujahr über Fünf- oder Sechsganggetriebe. Ab 2005 wurde die Maschine mit einer Lamellenfeder-Kupplung ausgestattet.

Die ersten Modelle und die laufenden Veränderungen

Bis zum Modelljahr 2005 verfügte die Yamaha YZ 125 über einen Backbone-Stahlrahmen. Ab 2006 verwendete der Hersteller einen Rahmen aus Aluminium. Das reduzierte das Trockengewicht der Yamaha YZ 125 um mehrere Kilogramm und erleichterte das Handling. Weitere Gewichtseinsparungen erreichte Yamaha durch Veränderungen an den Radbaugruppen und der Federgabel. Das aktuelle Trockengewicht für das Motorrad liegt derzeit bei 86 Kilogramm. Der Tank hat ein Fassungsvolumen von 7,9 Litern und die Sitzhöhe beträgt 100 Zentimeter.

Die Yamaha YZ 125 aktuell

Der Kaufpreis für das neue Motorrad liegt knapp unter 7.000 Euro. Dafür gibt es eine dreimonatige Garantie. Das ist großzügig, denn eigentlich handelt es sich um eine Motocross-Rennmaschine, für die es normalerweise überhaupt keine Herstellergarantie gibt. Ohne weitere Umbauten ist die Yamaha YZ 125 in Deutschland nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Dabei reicht der nachträgliche Anbau einer Lichtanlage nicht aus. Sowohl die Geräusch- als auch die Abgasentwicklung ist für den normalen Straßenverkehr unzulässig. Wer allerdings ein leichtes Geländemotorrad sucht, der ist mit der Yamaha YZ 125 bestens beraten. Dort, wo schwere Maschinen Geländeübergänge nur noch im ersten Gang bewältigen und Quads an ihre Grenzen stoßen, fühlt sich die Yamaha YZ 125 Zuhause. Sie meistert mit Leichtigkeit auch extrem schwierige Passagen. Wer die Yamaha YZ 125 gebraucht kauft, muss auch für eine mehr als zehn Jahre alte Maschine noch vierstellige Beträge kalkulieren.