Gebrauchte Yamaha YZF 1000 Motorräder bei AutoScout24 finden

Yamaha YZF 1000

Leistungsstarkes Sportmotorrad: die Yamaha YZF 1000

1996 stellte der japanische Motorradhersteller Yamaha erstmals die YZF 1000 vor, ein Sportmotorrad, das die Nachfolge der beliebten YZF-R1 antrat. Besonders das Design erinnerte noch stark an den Vorgänger. Das Modell war mit einem 1002 cm³ großen, flüssigkeitsgekühlten Vierzylindermotor ausgestattet. Dieser ermöglichte eine Leistung von bis zu 108 kW. Die Sitzhöhe fiel mit knapp 79,5 cm durchschnittlich aus. In trockenem Zustand betrug das Gewicht der Maschine ungefähr 198 kg. Im Jahr 2003 wurde die Produktion der YZF 1000 wieder eingestellt. Indirekter Nachfolger in der Produktpalette von Yamaha wurde die YZF-R1, die es bereits seit 1998 gibt und die noch immer hergestellt wird.

Sportlicher Gegenspieler aus dem gleichen Land: die Honda Fireblade

Eine neue oder gebrauchte YZF 1000 von Yamaha hatte im Segment der Sportmotorräder unter anderem die Honda Fireblade als Konkurrenz, die ebenfalls in Japan gefertigt wird. Bereits seit 1992 gibt es das Superbike, das aktuell in fünfter Generation hergestellt wird. Der flüssigkeitsgekühlte Vierzylinder-Reihenmotor ist 998 cm³ groß und bringt eine Leistung von bis zu 126 kW. Angetrieben wird die Maschine mit einer Sechsgangschaltung. Die Sitzhöhe fällt mit 82 cm vergleichsweise hoch aus. In gut erhaltenem gebrauchtem Zustand sind beide Sportbikes sehr gefragt.