Opel Adam in weiß finden Sie bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Opel Adam weiß

Mit der Markteinführung des Adam im Januar 2013 folgte Opel der Tendenz, Kleinstwagen zu etablieren. Während der Corsa im Laufe der Zeit ein wenig größer geworden ist, bietet der Adam seine Stärken auf Grundlage minimaler Abmessungen. Der Dreitürer ist dem Corsa entsprungen, der als sein technisches Vorbild bezeichnet werden kann. Dennoch glänzt er durch ein hohes Maß an Individualität und überzeugt sein Publikum durch verspielte Formen, kreative Lackierungen und zahlreiche Ausstattungslinien. In Weiß ist der Adam sowohl als Neuwagen als auch als Gebrauchtwagen oft nachgefragt. Insbesondere die Cabriolet-Version wirkt in Weiß frisch und dynamisch.

Die Ausstattungslinien des Opel Adam

Der Adam wurde zunächst in vier Ausführungen angeboten, dem Basismodell, dem Jam, Glam und Slam. Inzwischen ist eine fünfte Variante hinzugekommen, die den Namen Opel Adam Rocks trägt und als Mini-Crossover bezeichnet wird. Allein die Serienausstattung hat es in sich, der Adam verfügt über Tagfahrlicht, elektrische Außenspiegel, elektrische Fensterheber, ESP, ABS und geteilt umlegbare Rücksitze. Hinzu kommt der City-Modus, der die Lenkkraftunterstützung deutlich größer werden lässt, wodurch auch im Stadtverkehr ein entspanntes Fahren möglich ist. Je nach Modellvariante kommen Ausstattungen wie ein Tempomat, eine Klimaanlage bzw. Klimaautomatik, LED-Tagfahrlicht, ein Panorama-Glasdach, Teilleder, LED-Rückleuchten, ein Sportfahrwerk und größere Aluräder hinzu.

Die Motorisierungen des Adam von Opel

Zu Produktionsbeginn war der Adam als 1,2 Liter und 1,4 Liter-Motor erhältlich, dessen Leistung zwischen 51 kW (70 PS) und 7 kW (100 PS) lag. Diese waren ausnahmslos mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe ausgerüstet. Im Sommer 2013 brachte Opel den Adam dann auch als Autogas-Variante auf den Markt. Die nächste Neuerung folgte im Juli 2014, als ein 3-Zylinder-Motor auf den Markt kam. Opel liebäugelte auch bereits mit der Markteinführung eines Hybridfahrzeugs, lediglich einen Diesel wird es wohl wegen technischer Gründe nicht geben. Dafür ist ein weiteres Elektroauto geplant. Der Adam steht also noch am Anfang einer interessanten Entwicklung.