Informationen zu Pilote

Vom regionalen Hersteller von Wohnwagen zum Großkonzern

Hinter Pilote verbirgt sich nicht nur eine einzelne Firma, sondern ein ganzes Konsortium. Ursprünglich in Frankreich im Jahre 1962 in La Limouziniére gegründet, baute das Unternehmen zuerst Wohnwagen. Damit agierte Pilote mehr oder weniger erfolgreich als regionaler Hersteller. Nach einem längeren Aufenthalt in den Vereinigten Staaten entschloss sich der Chef Pilote 1978 zum Bau von Wohnmobilen. Als erste Basis für ein Pilote Wohnmobil musste ein Chassis von Bedford herhalten. Die Baureihe war erfolgreich und die Serienfertigung lief an. Schon Ende der 80er Jahre war Pilote zum Marktführer für Reisemobile in Frankreich aufgerückt. Erreicht wurde dies durch moderne Konstruktionen auf dem Renault Trafic mit dem R300 und einem ersten integrierten Pilote Reisemobil.

Mit Frankia wurde 1990 einer der führenden Wohnmobilhersteller in Deutschland bei Marktschorgast aufgekauft. Es folgte der Erwerb von Bavaria und der Edelschmiede RMB in Wolfegg. Auch auf dem heimischen Territorium wurden Firmen zugekauft. Die Firma Le Voyageur mit Stammhaus in La Membrolle wurde dem Konzern Pilote einverleibt. In Angers und La Membrolle wurden nach der Jahrtausendwende neue Produktionsanlagen errichtet. Im Jahre 2006 wurde mit Mooveo erneut eine Firma erworben. Ein Pilote Wohnmobil kann in allen Klassen erworben werden. Vom preiswerten Einsteigermodell bis zum Luxusliner in der Königsklasse bedient Pilote jede Klientel.

Die Pilote Wohnmobile-Modelle

Ein Pilote Reisemobil der Reihe Aventura stellt Käufer vor eine riesige Auswahl. Basierend auf dem Fiat Ducato gibt es teilintegrierte Wohnmobile, Alkoven und sogar integrierte Ausführungen. Dabei können zwischen 4 und 7 Schlafplätzen eingerichtet werden. Die Baureihe löste die äußerst erfolgreichen Typen der Pilote Galaxy ab. In mehreren Varianten war die Reihe Galaxy seit 2003 auf Fahrgestellen des Mercedes Sprinter und des Fiat Ducato unterwegs. Die Wohnmobile glänzten mit ausgezeichnetem Preis-/Leistungsverhältnis und waren in allen Karosserievarianten wie die heutigen Modelle Aventura verfügbar. Heute sind die Galaxy auf dem Gebrauchtmarkt wegen ihrer guten Qualität und Robustheit gesuchte Fahrzeuge.
Nach oben