Peugeot gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Peugeot

Mit der im Jahr 1810 von den Brüdern Jean-Pierre und Jean-Frédéric im französischen Herimoncourt gegründeten Eisengießerei wurde der Grundstein für die später sehr erfolgreiche Automobil- und Motorradfirma Peugeot gelegt, die heute ihren Hauptsitz in Paris hat. Nachdem das Unternehmen Anfang bis Mitte des 19. Jahrhunderts noch für seine hochwertigen Schermaschinen, Kaffeemühlen, Bügeleisen, Rasierklingen und andere Haushalts- und Landwirtschaftsgeräte bekannt war, wurden gegen Ende des 19. Jahrhunderts vermehrt Fahrzeuge produziert. Wie so viele heutzutage erfolgreichen Motorradhersteller begann auch Peugeot seine Karriere mit der Fabrikation von Fahrrädern. Eine Besonderheit war ein kettenloses Vierersitzfahrrad, das mit einem Kardanantrieb fuhr.


Peugeot Motorräder


Das erste Motorrad von Peugeot glich rein optisch einem gewöhnlichen Fahrrad. Motorisierte Zweiräder produzierte Peugeot bereits ab dem Jahr 1899. Die 1,5 PS „starken“ Motorräder waren mit Zedel-Motoren ausgestattet und besaßen weder Kupplung noch Getriebe. Erst ab 1902 kamen besser ausgerüstete Peugeot Motorräder auf den Markt, die ab 1903 mit bis zu 2,75 PS und Viertaktmotoren vom Band liefen. Anfang des 20. Jahrhunderts war Peugeot einer der bedeutendsten Motorradhersteller der Welt. Die Peugeot Motorräder fuhren bei Wettkämpfen in Amerika und Europa zahlreiche Preise ein. Furore machte Peugeot mit einem Zweizylinder-Rennmotorrad, das im Jahr 1913 mehr als 120 Stundenkilometer schnell werden konnte. Bereits 1923 gab es Peugeot Motorräder, die eine Spitzengeschwindigkeit von über 160 Stundenkilometern erreichten.


Peugeot Motorroller


Im Jahr 1959 ging Peugeot jedoch dazu über, nur noch Motorroller und Mofas, beziehungsweise leichte Motorräder herzustellen. Charakteristisch für alle Fahrzeuge von Peugeot ist das Löwen-Logo, das hinsichtlich des Raubtiermauls an die ursprüngliche Tradition als Sägezahn-Hersteller erinnert. Diesbezüglich steht der Löwe für Elastizität, Schnelligkeit und Robustheit.
Wer Peugeot Motorroller kaufen möchte, dem bietet sich eine sehr große Auswahl. Eines der erfolgreichsten Modelle ist der Peugeot Motorroller Speedfight. Die Peugeot Motorräder Speedfight sind seit fast zehn Jahren auf dem Markt, wobei bislang rund 500.000 Exemplare verkauft wurden. Wer einen Peugeot Motorroller gebraucht kaufen möchte, der ist mit der Peugeot Speedfight gut beraten. Das aktuellste Modell der Baureihe ist der Peugeot Motorroller Speedfight 3, der durch eine verbesserte Ergonomie, ein zeitgemäßes Design und eine sehr umfangreiche Ausstattung überzeugt. Ein Erfolgsmodell ist auch der Peugeot Motorroller XPS CT 125 Enduro. Die Peugeot Motorräder XPS CT 125 verfügen über einen Hubraum von 124 cm³ und ein Gewicht von 104 Kilogramm. Verkaufsschlager sind auch die Peugeot Motorräder XPS Enduro 50. Das leicht gebaute Cross-Motorrad verfügt über einen Hubraum von 49,7 cm³ und ist als Einstiegsmodell sehr beliebt. Das Peugeot Motorrad XPS Enduro 50 ist auch gebraucht ein sehr gefragtes Modell. Zurzeit sind von Peugeot außerdem die Modellreihen Satelis, Geopolis, Citystar, Jetforce, Vivacity, e-Vivacity, Elystar, TKR, Ludix, LXR, SUM-UP, Tweet, Kisbee, V-Clic, Vogue sowie verschiedene Schaltmokicks und Professionals erhältlich. Beim Peugeot V-Clic handelt es sich um einen City-Roller, während das Modell Vogue den Klassiker unter den Motorrollern verkörpert.


Gebrauchte Peugeot Roller und deren E10 Verträglichkeit


Es lohnt sich durchaus, die Peugeot Motorroller gebraucht zu kaufen, da es sich bei Fahrzeugen dieser Marke um Qualitätsprodukte handelt, die langlebig und wartungsarm sind.
Hinsichtlich der Peugeot Motorroller E10 Verträglichkeit liegen noch keine aktuellen Ergebnisse vor. Da die Tests über die Peugeot Motorrad E10 Verträglichkeit noch nicht vollständig abgeschlossen sind, wird seitens des Herstellers empfohlen, den herkömmlichen Kraftstoff zu tanken.


Mehr anzeigen