Polaris Motorrad gebraucht kaufen bei AutoScout24

Finden Sie Ihr Wunschfahrzeug

Angebote zu Ihrer Suche

Angebote zu Ihrer Suche

Polaris

Quads und Motorräder des US-Herstellers Polaris


Als Hersteller von Schneemobilen Mitte der 1950er Jahre gegründet, erweiterte das US-Unternehmen Polaris sein Fertigungsprogramm später um Motorräder der Marke Victory sowie All Terrain Vehicles (ATV). Angeboten wurden Quads für den Arbeitseinsatz und Sportgeräte sowie Side-by-side Quads und ATVs mit zwei hintereinander angeordneten Sitzen.


Quads von Polaris


Als Einstiegsmodelle boten die Amerikaner Pocket Quads der 50 ccm und 90 ccm Hubraumklasse an, die als Polaris Predator, Sportsman oder Outlaw 90 in den Handel kamen. In den mittleren Hubraumklassen stellte der Konstrukteur Allradmodelle wie das Quad Polaris Magnum, Hawkeye oder Scrambler sowie Sport-ATVs wie die Polaris Phoenix 200 oder den Trail Blazer in der Klasse der 250 ccm Quads vor. Spitzenmodelle waren die Polaris Sportsman in den Hubraumklassen von 500 bis 800 ccm. Die Topmodelle gab es zudem in einer Version als Polaris 2-up Quad mit zwei Einzelsitzen in Reihe. Side-by-side Quads fertigte Polaris in seiner Baureihe Ranger.


Motorräder von Polaris


Unter der Marke Victory brachte Polaris Motorräder der großen Hubraumklassen als Tourer und Cruiser im klassischen amerikanischen Stil auf den Markt. Die Tourer mit 1731 ccm Hubraum wurden unter den Modellbezeichnungen Victory Cross Country oder Cross Roads verkauft. Im Cruiserstil konstruierte Polaris seine Motorräder Victory High-Ball, Victory Vegas oder Hammer in unterschiedlichen Ausstattungslinien. Sondermodelle stellte Polaris mit Motorrädern wie den Victory Arlen Ness Vision, der Cory Ness Cross Country oder der Victory Zach Ness Vegas vor. Custom Cruisers wie die Victory Kingpin oder das Modell Jackpot rundeten das Motorradprogramm von Polaris ab.


Mehr anzeigen