Informationen zu Mercedes-Benz Sprinter 311 CDI

Der Mercedes-Benz Sprinter 311 CDI – Eine gute Wahl unter den 3,5 t Kleintransportern

Mit dem Kleintransporter Mercedes-Benz Sprinter brachte der Stuttgarter Automobilhersteller im Jahr 1995 das Nachfolgemodell des Mercedes-Benz T1 auf den Markt. 2006 wurde die erste Generation des Sprinters (Bezeichnung W901-905, Produktionszeitraum 1995-2006) im Rahmen einer zweiten Auflage (Bezeichnung W906) komplett überarbeitet. Die Entwicklung des Sprinters erfolgte in Zusammenarbeit mit Volkswagen, weshalb der Mercedes-Benz Sprinter seit 2006 mit dem Transporter VW Crafter hinsichtlich der Basis als auch in vielen Karosseriebereichen baugleich ist. Der Sprinter 311 CDI wurde durch einen 4-Zylinder Dieselmotor mit 2148 ccm Hubraum und einer Leistung von 109 PS angetrieben. Dieser Direkteinspritzer mit Common-Rail-Technik wurde von 2006 bis 2009 gebaut und erfüllte die Schadstoffnorm Euro 4. Im Rahmen einer Überarbeitung des Motorenportfolios im Frühsommer 2009 entfiel diese 109 PS Antriebsvariante und wurde durch neu entwickelte, umweltfreundlichere Modelle abgelöst.

Der Sprinter 311 CDI lässt sich für viele Zwecke ausstatten

Das gesamte Produktportfolio des Mercedes-Benz Sprinter, die 109 PS Motorvariante des 311 CDI eingeschlossen, ist sehr breit gefächert und bietet vielseitige Einsatzbereiche. Der potentielle Käufer kann zwischen einer Variante mit reinem Fahrgestell, dem Pritschen- sowie Kastenwagen, als auch einer Kombiausführung wählen. Zudem werden spezielle Branchenlösungen für kundenspezifische Einsatzbedingungen angeboten, etwa der Verwendung des Sprinters als Kühl- oder Krankentransportfahrzeug. Ergänzt wird die Angebotsvielfalt durch die drei unterschiedlich wählbaren Radstände, sowie vier Laderaumlängen und drei verschiedenen Dachvarianten. Die Vielzahl an Konfigurationsmöglichkeiten sowie die hochwertige, qualitative Verarbeitung machten den Mercedes-Benz Sprinter 311 CDI zur Messlatte in der europäischen Kleintransporterliga um 3,5 Tonnen Gesamtgewicht.
Nach oben