Gebrauchte Audi SQ2 bei AutoScout24 finden

Audi SQ2
Neu

Fragen und Antworten von Fahrern und Interessierten des Audi SQ2! Anzeigen

Audi SQ2

Topversion von Audis SUV-Einstiegsbaureihe

Audi vergrößert die Familie seiner S-Modelle und wertet seine Einstiegs-SUV Q2 für das Modelljahr 2019 durch eine sportliche Topversion auf. Der SQ2 läuft im Stammwerk Ingolstadt vom Band und bringt neben Leistungssteigerung spezifische S-Optik sowie extra Ausstattungsfeatures serienmäßig mit. Eine Alternative zu zahmer motorisierten Mini-SUV und beengten Sportwagen für Fahrer, die mit 300 PS und farbigem Wunschdekor jungen Lifestyle pflegen. Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Der SQ2 von Audi im Preis- und Konkurrenzvergleich

Zur Markteinführung der 2019er Premierengeneration bietet Audi sein Sportmodell SQ2 in der Grundversion für rund 44.500 Euro an. Sind noch ein paar der angebotenen Extras an Bord, kann der Anschaffungspreis für einen SQ2 Neuwagen des Modelljahrgangs 2019 sich schnell in den Bereich von 50.000 Euro bewegen. Wer den SQ2 als Audi-Gebrauchtwagen kaufen will, kann also entsprechend der Ausstattungsversion entsprechende Preisunterschiede bei den Modellen einplanen. Als Konkurrenten treten gegen den Ingolstädter Lifestyle-SUV sportlich aufbereitete Modelle wie Mini Countryman John Cooper Works, BMW X2 M35i und Mercedes-AMG GLA 45 an oder die etwas schwächer motorisierten Volkswagenschwestern VW T-Cross R-Line und VW T-Roc in der sportlichen Ausführung R-Line.

So unterscheidet sich der SQ2 technisch von den Audi Q2 der Großserie

Den Antrieb teilt sich der SQ2 mit dem zeitgleich eingeführten Q2 40 TFSI, der als Topmodell der Großserie fast zeitgleich mit der Sportversion auf den Markt kommt. Für die S-Variante schraubt Audi die Leistung des 2,0 Liter Motors allerdings von 190 PS auf runde 300 PS hoch. Das beschert dem SQ2 im Vergleich zum stärksten Großserienbenziner fast zwei Sekunden Startvorteil auf der Standardspurtdistanz. Durch folgende technische Merkmale unterscheiden sich die SQ2 von den weniger potenten Serienkollegen;

  • 2.0 TFSI Vierzylinderbenziner mit Turbolader für 221 kW maximale Leistungsabgabe.
  • 400 Nm maximales Drehmoment und 250 km/h Höchstgeschwindigkeit.
  • Beschleunigung in 4,8 Sekunden von Null auf 100 km/h.
  • Audi quattro Allradantrieb und Siebengang-Schaltautomatik.
  • Sportfahrwerk und Audi drive select mit fünf Fahrprogrammen Auto, Comfort, Dynamic, Efficiency und Individual.
  • Sportbremsanlage und Sportabgasanlage mit zwei Doppelendrohren in Chrom.

So grenzt Audi den SQ2 optisch von den SUV der Q2-Baureihe ab

Um die Sportversion optisch von den schwächer motorisierten SUV der Baureihe Q2 abzugrenzen, verändert Audi den Auftritt des SQ2 durch spezifische S-Anbauteile und modifizierte Details. Das sind die wichtigsten Besonderheiten bei den Sportversionen:

  • In Wagenfarbe lackierte Stoßfänger im speziellen S-Design mit Splitter und gitterverkleideten seitlichen Lufteinlässen.
  • Kühlergrilleinsatz mit vertikalen Streben.
  • Eigene Modellkennzeichnung SQ2 an Kühlergrill und Heck.
  • Spiegelgehäuse in Aluoptik und Dachkantenspoiler in Wagenfarbe.
  • Schwarz lackierte Bremssättel mit SQ2-Schriftzug.
  • 18 Zoll Aluräder im S-Design.

Mit diesen Features wertet Audi das Interieur des SQ2 auf

Auch hinsichtlich der Gestaltung und Ausstattung des Innenraums wertet Audi die SQ2 Versionen durch sportliche Zutaten und Extrakomfort auf. Diese Features sind u.a. für die Sportmodelle der Q2-Baureihe mit dabei:

  • Sportsitze vorne mit Stoff-Leder-Bezügen.
  • Türarmauflagen und Kniepads mit Kunstlederbezug.
  • Einstellbare und längs verschiebbare Mittelarmlehne.
  • Dreispeichen-Lederlenkrad mit Multifunktionstasten.
  • Klimaautomatik mit speicherbarer Konfiguration.
  • Dachhimmel mit schwarzem Bezug und Dekoreinlagen in Alu matt.
  • Beleuchtete Alu-Einstiegsleiste mit S-Logo.
  • Pedalen und Fußstütze in Edelstahl.
  • Cockpitanzeigen auf 3,5 Zoll Farbdisplay.
  • MMI Radio plus mit CD, Schnittstellen und 7 Zoll Farbdisplay.

Diese technischen Optionen hält Audi für die SQ2 bereit

Wie die Modelle der Baureihe Q2 stattet Audi seine Sportversion serienmäßig mit einem radargestützten Kollisionswarner samt Notbremsfunktion sowie mit einem Tempomat und einer akustischen Einparkhilfe hinten aus. Als Optionen stehen darüber hinaus u.a. folgende Sonderausstattungen im Programm:

  • Audi virtual cockpit mit digitalem 12,3 Zoll Kombiinstrument.
  • Navigationssystem und Connectivity Paket für Vernetzung.
  • Head-up-Display und Rückfahrkamera.
  • Assistenzpaket u.a. mit Cruise control, Spurhaltesystem, Stauassistent, Fernlichtassistent und Einparkhilfe vorne.
  • Einparkassistent mit Lenkunterstützung.

Mit diesen Extras wertet Audi die Optik des SQ2 auf

Wer seinen SQ2 Neuwagen personalisieren und optisch aufwerten möchte, für den bietet Audi noch einige Extras gegen Aufpreis an. Diese Optionen stehen dafür u.a. in der Ausstattungsliste der 2019er Sportmodelle:

  • Rot lackierte Bremssättel mit S-Schriftzug.
  • Dekoreinlagen mit rotem Eloxallack.
  • Interieurelemente in Aluoptik.
  • Ledersitze uni oder mit zweifarbiger Rautensteppung, roten Kontrastnähten und S-Prägung.
  • Blade in Hochglanzschwarz.
  • Dachkantenspoiler in Karbonoptik.
  • Abgasendrohre mattschwarz belegt.
  • Alugussräder im Format von 19 Zoll in unterschiedlichen Felgendesigns.

Diese Ausstattungspakete bietet Audi für den SQ2 an

Audi legt für seine Sportversionen der Baureihe Q2 außerdem Designpakete auf, die Kontrastfarben wie Rot oder Schwarz und die Verwendung von Dekorfolien oder Edelmateralien kombinieren. Diese Ausstattungskombinationen stehen bei der Premiere der 2019er SQ2 Modellgeneration u.a. im Programm:

  • SQ2 Interieurpaket mit Nappaledersitzen, Ambientebeleuchtung und roten Dekorelementen.
  • SQ2 Exterieurpaket mit grauen 19 Zoll Alurädern sowie schwarzen Oberflächen für Türleisten, Spiegelgehäuse, Blade und Endrohrblenden.
  • Optikpaket mit schwarzen Elementen für Kühlergrill und Stoßfänger.
  • LED Lichtpaket für Außen- und Innenbeleuchtungen.
  • Comfort Paket mit Sitzheizung vorne und elektrisch betätigter Heckklappe.
  • Sound Paket mit Digitalradio und Soundsystem.

Für diese Zielgruppen nimmt Audi den SQ2 ins Programm

Ein um 20 mm tiefergelegtes Fahrwerk, ein auf 300 PS in der Leistung gesteigerter Turbo-Vierzylinderbenziner und die optischen Besonderheiten der S-Modellfamilie, mit diesen Zutaten richtet Audi die SQ2 für Fahrer ein, die ein stadtgerecht dimensioniertes SUV mit Leistungsreserven und Komfortausstattung für die Langstrecke suchen. Als Mini-SUV mit Lifestyle-Attributen wird der SQ2 zur Alternative für Kompakt-SUVs und kann mit seinen Fahrwerten sogar Sportwagen Konkurrenz machen. Wer den SQ2 gebraucht kaufen oder als Neuwagen konfigurieren will, der sollte vor allem darauf achten, welche Fahrerassistenten mit dabei sein sollen. Denn der SQ2 bringt zwar immer jede Menge Power mit, die meisten unterstützenden Bordassistenten hingegen nur als Option.

Fahrerfragen und -antworten

Sie haben eine Frage an die Community?