Gebrauchte BMW Z4 2006 bei AutoScout24 finden

BMW Z4 2006

Urlaubsfeeling im BMW Z4

Manchmal genügt es schon, im Sommer mit offenem Verdeck durch die Straßen zu fahren, um den Alltagsstress zu vergessen. Deshalb baute BMW 2003 den Z4 für Deutschland, als Konkurrent zum Audi TT und dem Mercedes SLK auf höherem Niveau. Der Z4 konnte besonders mit seinen guten Fahrwerkseigenschaften und dem niedrigen Einstiegspreis punkten. Nachdem der Absatz einbrach, entschied sich BMW 2004 für eine Umgestaltung. So wurde der BMW Z4 2006 mit vielen Neuerungen vorgestellt, die einen Gebrauchten noch attraktiver machen. Neben den äußerlichen Veränderungen, wie geänderte Stoßfänger und neue Rückleuchten, wurden besonders der Motor und das Fahrwerk überarbeitet. Von nun an gab es einen 2,5i mit 177 PS, einen 2,5si mit 218 PS und den 3,0si mit 265 PS. Als Spitzenmodell kam der Z4 M mit einer Leistung von 343 PS und einer Endgeschwindigkeit von 275 km/h auf den Markt. Eine überarbeitete Version des Roadsters war der 2006er BMW Z4.

Der Z4 in der Renngeschichte

Insgesamt wurden 12 Rennversionen des Z4 M Coupé gebaut, die unter anderem von Hans-Joachim Stuck gefahren wurden und in der Saison 2009 und 2010 gleich 11 Rennen als Klassensieger bestreiten konnten.