Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.

Autoschlüssel nachmachen: Das solltest du wissen

Autoschlüssel verloren oder gestohlen? Welche Schritte jetzt nötig sind, um möglichst schnell den Autoschlüssel nachmachen zu lassen, welche Kosten dabei entstehen und was allgemein dabei zu beachten ist, behandelt unser Ratgeber im Detail.

Was sind die ersten Schritte bei Verlust des Autoschlüssels, bevor er nachgemacht werden kann?

Wer seinen Autoschlüssel verloren hat oder Opfer eines Schlüsseldiebstahls geworden ist, muss erst einmal ein paar wichtige Schritte unmittelbar unternehmen. Es gilt, möglichen Diebstahl oder unbefugten Zugriff auf das eigene Fahrzeug zu verhindern. Erst, wenn alle Vorsichtsmaßnahmen erledigt sind, kann der Autoschlüssel nachgemacht werden.

  1. Gründlich suchen: Möglicherweise taucht der Schlüssel in Taschen, Schubladen oder Autositzen wieder auf. Zudem ist es sinnvoll, den Bereich abzusuchen, an dem der Schlüssel zuletzt gesehen wurde.
  2. Besteht der Verdacht, dass der Schlüssel gestohlen wurde, sofort die Polizei über den Verlust informieren.
  3. Ebenfalls die Versicherung über den Verlust informieren – egal, ob der Schlüssel verlegt oder gestohlen wurde. So ist gewährleistet, dass der Versicherungsschutz bestehen bleibt.

Wie und wo kann ich meinen Autoschlüssel nachmachen lassen?

Car key

Wie und wo man seinen Autoschlüssel nachmachen lassen kann, hängt davon ab, ob es sich um einen mechanischen Schlüssel oder einen Funkschlüssel handelt. Für Besitzer eines mechanischen Schlüssels lässt sich das Problem schnell und preiswert beheben. Der Ersatz eines Funkschlüssels ist mit mehr Aufwand verbunden.

Wichtig beim Autoschlüssel-Nachmachen: Bei beiden Schlüsselarten muss der Besitzer in der Lage sein, einen Originalschlüssel vorlegen zu können. In diesem Fall handelt es sich dabei um den Zweitschlüssel.

Ersatz eines mechanischen Autoschlüssels

Wer einen klassischen Autoschlüssel ohne Elektronik besitzt, hat den geringsten Aufwand: Ein mechanischer Autoschlüssel besteht aus einer metallischen Klinge, die speziell auf das Zündschloss und die Türschlösser des Fahrzeugs zugeschnitten ist.

Geht der Schlüssel verloren, ist lediglich der Fahrzeughersteller oder ein professioneller Schlüsseldienst aufzusuchen. Ein mechanischer Schlüssel lässt sich unter Vorlage des Originalschlüssels oder Zweitschlüssels nachmachen. Der Ersatz eines mechanischen Schlüssels erfordert in der Regel das Anfertigen einer neuen Schlüsselklinge, die an die Schließsysteme des Fahrzeugs angepasst ist. Die Kosten für den Ersatz eines mechanischen Schlüssels variieren je nach Fahrzeugmarke, Modell und Schlüsseldienst. Wer keinen Zweitschlüssel vorlegen kann, muss sich an seinen Händler oder Hersteller wenden. In diesem Fall wird es teuer, da möglicherweise das ganze Schloss ausgetauscht werden muss.

Ersatz eines Funkschlüssels (oder Keyless Entry)

Die Mehrheit der Autofahrer besitzt heutzutage einen Funkschlüssel, der mit moderner Technik ausgestattet ist. Damit lässt sich der Wagen per Fernbedienung entriegeln und der Motor starten. In den meisten Fällen enthält der Funkschlüssel auch eine elektronische Wegfahrsperre und Zentralverriegelung. Zum Teil verfügt der Schlüssel über noch weitere High-Tech-Zusatzfunktionen – z. B. einen Datenspeicher von Kilometerständen und Fehlercodes. Der Ersatz eines Funkschlüssels erfordert eine spezielle Codierung und Programmierung, um mit dem Fahrzeug kommunizieren zu können. Grundsätzlich gilt: Je mehr High-Tech-Zusatzfunktionen der Schlüssel enthält, desto teurer und komplexer wird es, den Autoschlüssel nachzumachen.

Funkschlüssel lassen sich nur bei einer Fachwerkstatt, einem Vertragshändler oder dem Autohersteller nachmachen. Das Programmieren des Schlüssels ist sehr aufwändig und kann bis zu fünf Arbeitstage dauern.

Was ist zu tun, wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren?

Bei Verlust eines Auto-Funkschlüssels oder der Notwendigkeit eines Ersatzes ist es ratsam, den Fahrzeughersteller oder einen autorisierten Händler zu kontaktieren, da die Programmierung und Codierung spezifisch für das Fahrzeugmodell sein muss.

Der Autobesitzer muss folgende Dokumente zum Schlüssel nachmachen vorlegen:

Um seinen Autoschlüssel nachmachen zu können, werden einige wichtige Dokumente vom Fahrzeughersteller oder dem autorisierten Autohändler benötigt. Hier eine Liste mit den üblicherweise erforderlichen Dokumenten für den Prozess des Nachmachens:

Identitätsnachweis:

  1. Gültiger Personalausweis oder Reisepass

Fahrzeugdokumente:

  1. Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  2. Zulassungsbescheinigung Teil 2 (Fahrzeugbrief)
  3. Kaufvertrag oder Leasingvertrag

Weitere Dokumente:

  1. Polizeibericht, falls der Verlust des Autoschlüssels als gestohlen gemeldet wurde.

Neucodierung

Auch der Zweitschlüssel wird neu programmiert, da die Codes gelöscht und neu angelernt werden. Wenn der Originalschlüssel wieder auftaucht, funktioniert dieser nicht mehr.

Autoschlüssel nachmachen: Wie hoch sind die Kosten?

Autoschlüssel nachmachen: Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten für das Nachmachen eines Autoschlüssels unterscheiden sich je nach Hersteller, Modell, Schlüsselart, Ort und Anbieter.

Wer einen Funkschlüssel nachmachen lassen will, muss mit relativ hohen Kosten rechnen. Denn der Schlüssel muss immer neu programmiert werden. Einen mechanischen Autoschlüssel nachmachen zu lassen, ist kostensparender. Ein Überblick:

Kosten für das Nachmachen eines Autoschlüssels im Überblick:

Die Kosten für das Nachmachen eines mechanischen Autoschlüssels liegen in der Regel im Bereich von 20 bis 80 Euro, abhängig von der Marke und dem Modell des Fahrzeugs.

  • Einfacher mechanischer Schlüssel: circa 10 bis 20 Euro.
  • Mechanischer Schlüssel mit Chip oder Transponder-Sicherung: circa 40 bis 80 Euro.

Kosten für das Nachmachen eines Funkschlüssels im Überblick:

Die Kosten für das Nachmachen eines Funkschlüssels sind in der Regel höher als bei einem mechanischen Schlüssel, da sie zusätzliche elektronische Komponenten und Programmierung erfordern.

  • Moderner Funkschlüssel: ab circa 100 bis 400 Euro – je nach Fahrzeugmarke und Modell.
  • Da bei Funkschlüsseln auch die Ersatzschlüssel neu codiert und programmiert werden müssen, fallen dafür circa 40 Euro bis 150 Euro pro Schlüssel an.

Die Technologie und Funktionen der Autoschlüssel entwickeln sich ständig weiter. Es gibt einige Automarken, die für ihre innovativen und benutzerfreundlichen Autoschlüssel bekannt sind. Sie sind besonders benutzerfreundlich, das Nachmachen kostet aber auch etwas mehr.

  • Tesla verfügt über sogenannte "Keyless Entry"-Systeme, bei denen der Schlüssel in Form einer Karte oder eines Fobs in der Nähe des Fahrzeugs erkannt wird.
  • BMW bietet "Comfort Access"-Schlüsselsysteme an, die es ermöglichen, das Fahrzeug zu entriegeln, ohne den Schlüssel aus der Tasche zu nehmen.
  • Mercedes-Benz: Mercedes-Benz verwendet ebenfalls fortschrittliche Schlüsselsysteme, wie "Keyless Go", bei denen das Fahrzeug automatisch entriegelt wird, wenn sich der Schlüssel in der Nähe befindet.
  • Audi: Audi-Fahrzeuge sind oft mit dem "Advanced Key"-System ausgestattet, das es ermöglicht, das Fahrzeug ohne den Schlüssel physisch zu berühren, zu entriegeln und zu starten.

Tipp

Es ist oft günstiger, den Autoschlüssel bei einer Fachwerkstatt nachmachen zu lassen, als einen neuen Schlüssel beim Hersteller zu beantragen.

Fazit: Autoschlüssel nachmachen – Kosten, Unterschiede und Funktionen

Wer einen klassischen, mechanischen Autoschlüssel besitzt, kann diesen für 20 bis 80 Euro bei einem professionellen Schlüsseldienst nachmachen lassen. Funkschlüssel lassen sich nur bei einem Vertragshändler, Hersteller oder einer Fachwerkstatt nachmachen. Da sie neu programmiert werden müssen, ist der Ersatz mit mehr Aufwand und höheren Kosten verbunden. Hier liegt der Preis zwischen 100 und 400 Euro.

Autoschlüssel nachmachen - Häufige Fragen und Antworten

In der Regel lässt sich ein Autoschlüssel nicht orten, denn er sendet nur im Moment des Knopfdrucks ein Signal an das Auto aus. Wird keine Taste betätigt, sendet der Schlüssel auch kein Signal aus – eine Ortung ist in diesem Fall technisch nicht möglich. Doch Funkschlüssel lassen sich über zusätzliche Funktionen wie "Keyfinder" oder "Find My Key" lokalisieren. Diese Funktionen nutzen drahtlose Technologien wie Bluetooth, Funkwellen und GPS, um die Verbindung zwischen dem Schlüssel und einem mobilen Gerät oder einem speziellen Empfänger herzustellen. Dafür bedarf es neben dem Tracker einer zusätzlichen App oder Software. Ältere Funkschlüssel oder mechanische Autoschlüssel verfügen nicht über diese Option. In diesem Fall lässt sich der Schlüsselfinder zusätzlich am Schlüssel befestigen. Die Suchreichweite der unterschiedlichen Schlüsselfinder ist unterschiedlich groß.

Wer lediglich einen mechanischen Autoschlüssel nachmachen lässt, kann ihn nach kurzer Wartezeit beim Schlüsseldienst schon nach einer halben Stunde mitnehmen. Die genaue Zeit hängt von der Arbeitsauslastung des Schlüsseldienstes ab. Der Ersatz eines modernen Funkschlüssels kann zwischen einigen Stunden und mehreren Tagen dauern, da ein Fachmann den Schlüssel neu programmieren muss. Hier beeinflussen Autohersteller, Modell und Verfügbarkeit der erforderlichen Geräte und Komponenten die Zeit.

Der Schlüsselcode ist meist auf dem Schlüssel selbst eingraviert oder eingeschlagen. Wenn der Code über die Metalloberfläche herausragt, ist es keine Schlüsselnummer, sondern ein Profilcode. Der Schlüsselcode kann auch in den Fahrzeugdokumenten wie dem Fahrzeugschein oder dem Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II) vermerkt sein. In einigen Fällen wird der Schlüsselcode in einem separaten Schlüsselcodekarten-Set bereitgestellt. Wer den Schlüsselcode nicht findet, kann in die Bedienungsanleitung des Fahrzeugs schauen. Auch hier finden sich die Informationen zum Auffinden des Schlüsselcodes.

Alle Artikel

trailer-5099352 1920

Sicher unterwegs mit einachsigen Anhängern: Was beim Beladen beachtet werden muss!

Ratgeber · Auto-Sicherheit
Kinder Innenraum

Kindersitz oder Sitzerhöhung? Alle Infos zum besten Kindersitz - mit Größentabelle

Ratgeber · Auto-Sicherheit
Spurwechselassistent Help Assist Car sliding assistant

Autos mit Spurwechselassistent

Ratgeber · Auto-Sicherheit
Mehr anzeigen