Zum Hauptinhalt springen
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Autoschlüssel nachmachen

Hast du deinen Autoschlüssel verlegt oder er wurde gestohlen? Wie und wo du den Autoschlüssel nachmachen lassen kannst, erfährst du hier.

Wie und wo kann ich meinen Autoschlüssel nachmachen lassen?

Mechanischer Schlüssel
Mit einem klassischen Autoschlüssel hast du am wenigsten Stress. Einen neuen Schlüssel kannst du unter Vorlage des Originalschlüssels einfach anhand des Zweitschlüssels für ein paar Euro beim Schlüsseldienst nachmachen lassen. Ohne Ersatzschlüssel musst du dich an deinen Händler oder Hersteller wenden. In diesem Fall wird es teurer, da eventuell das ganze Schloss getauscht werden muss.

Moderne Funkschlüssel
Die Mehrheit der Autofahrer besitzt diese Art des Schlüssels. In diesem Fall können Autohaus, Werkstatt oder Hersteller den Autoschlüssel nachmachen. Je mehr High-Tech in deinem Schlüssel steckt, desto komplexer wird es – und desto teurer. Je nachdem, wie hoch der Programmieraufwand ist – von einfacher Fernbedienung mit Zentralverriegelung oder zusätzlichem Transponder-Chip für die elektronische Wegfahrsperre über Keyless-Systeme zur Zündung per Knopfdruck bis zu umfangreichen gespeicherten Daten wie dem elektronischen Serviceheft auf dem Schlüssel – kann das einige Tage dauern und auch entsprechend kosten: mit 100–300 Euro musst du hier rechnen.

Beachte bei Neucodierung:

Auch dein Zweitschlüssel wird neu programmiert, da die Codes gelöscht und neu angelernt werden. Findest du deine Originalschlüssel wieder, funktionieren diese nicht mehr.

Autoschlüssel nachmachen: Kosten im Überblick

Die Kosten für das Nachmachen eines Autoschlüssels betragen je nach Schlüsselart, Anbieter, Ort und Auto ca. 10 bis 300 Euro. Grundsätzlich kommt man bei den klassischen Schüsseln ohne Technologie am günstigsten weg. Exklusivere Marken rufen tendenziell höhere Preise für den Ersatz auf, hier kann das Nachmachen 500 Euro und noch mehr kosten.

  • Mechanischer Autoschlüssel: ca. 10–20 Euro
  • Mechanischer Autoschlüssel mit Chip: ca. 40–50 Euro
  • Moderner Funkschüssel: ab ca. 100–300 Euro
  • Anlernen (Programmierung): ca. 40 Euro pro Schlüssel

Welche Dokumente brauche ich?

Besitzt du einen Funkschlüssel, wird dein Vertragshändler/Autohaus dir gegen Vorlage dieser Dokumente einen Autoschlüssel nachmachen:

  • Gültiger Personalausweis/Reisepass
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)

Erfahre hier, welche ersten Schritte du am besten unternimmst, wenn du deinen Autoschlüssel verloren hast oder er gestohlen wurde.

Häufig gestellte Fragen

Ein Funk-Autoschlüssel lässt sich nicht orten, denn er sendet nur im Moment des Knopfdrucks ein Signal an das Auto aus. Verlegst du deine Schlüssel öfter, ist ein Schlüsselfinder vielleicht eine Option.

Das hängt von der Art des Autoschlüssels ab. Einen mechanischen Schlüssel kannst du vom Schlüsseldienst nach kurzer Wartezeit sofort mitnehmen. Der Ersatz eines modernen Funkschlüssels kann sich über mehrere Tage hinziehen, da hier neben der Bestellung beim Hersteller auch ein Anlernen (neu programmieren) des Schlüssels erfolgen muss.

Alle Artikel

Fahrzeugbrief

Ratgeber · Autorecht

Punkte in Flensburg abfragen

Ratgeber · Autorecht

Punkte in Flensburg

Ratgeber · Autorecht
Mehr anzeigen