Wie lange dauert eine MPU?

Die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) wird angeordnet, wenn nach wiederholten Verkehrsvergehen Zweifel an der Fahr-Eignung bestehen: Erst nach bestandener MPU gibt es den Führerschein zurück. Wie die Prüfung abläuft, was sie kostet und wie lange sie dauern kann, erfahren Sie hier.

Wie lange eine MPU insgesamt dauert

Wie lange eine MPU insgesamt dauert, kann pauschal nicht gesagt werden. Der Zeitaufwand ist abhängig von der Art des Deliktes. Wurde der Führerschein aufgrund von zu vielen Punkten entzogen, ist die Untersuchung schneller vorbei, als wenn Sie den Test aufgrund von Drogen oder zu viel Alkohol im Blut ablegen müssen. Für die medizinische Untersuchung berechnen Sie etwa drei Stunden ein. Die geistige Prüfung ist etwa nach einer Stunde abgeschlossen.

Vorbereitung auf die Untersuchung

Wenn Sie die Fahrerlaubnis endlich wieder in Händen halten möchten, ist eine richtige Vorbereitung sehr wichtig. Das Wichtigste ist, dass Sie sich mit dem eigenen Fehlverhalten auseinandersetzen. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, welchen Fehler Sie begangen haben und wie Sie Ihr Verhalten für die Zukunft positiv verändern. Für das psychologische Gespräch ist eine gute Argumentation wichtig, welche Ihre Sichtweise klar darstellt. Es kann nicht schaden, im Vorfeld ein Beratungsgespräch zu führen. Die richtige Anlaufstelle hierfür erfragen Sie bei dem zuständigen Straßenverkehrsamt. Sollten Sie verordnungspflichtige Medikamente einnehmen, ist ein Attest des behandelnden Arztes von Vorteil. Lassen Sie sich von ihm ein Schriftstück über die Notwendigkeit der Medikamente und deren Inhaltsstoffe ausstellen. Ohne Bescheinigung kann sich ein Drogenscreening und ein Alkoholtest negativ auswirken, unter anderem könnten die Leberwerte negativ verfälscht sein.

Der Ablauf der Untersuchungen

Während der Untersuchung wird bei der Begutachtungsstelle ein körperliches Gutachten durchgeführt. Dieses prüft unter anderem die Reaktionsfähigkeit, Belastbarkeit und Trinkgewohnheiten. Bei Drogen- und Alkoholauffälligkeiten werden zusätzlich eine Haaruntersuchung sowie ein Urintest veranlasst. Des Weiteren werden Ihr Lebenslauf und der private Hintergrund thematisiert. Es ist äußerst wichtig, während den Untersuchungen und dem Gespräch mit dem Psychologen offen und ehrlich zu sein. Denn dieser ist Fachmann auf seinem Gebiet und erkennt direkt, wenn die Unwahrheit erzählt wird. Nach dem Gespräch und den Untersuchungen entscheidet die Begutachtungsstelle darüber, wie lange die Sperrfrist andauern wird und wann Ihnen die Fahrerlaubnis ausgehändigt wird.

Die Kosten für das Gutachten

Die Kosten für die MPU müssen Sie selbst tragen. Wie viel die Untersuchung kostet, ist abhängig von der Schwere des Vergehens. Aufgrund von Alkoholauffälligkeit sind insgesamt etwa 390 Euro fällig, Punkte im Straßenverkehr schlagen mit etwa 340 Euro zu Buche. Für Alkohol- und Drogenauffälligkeiten sind etwa 750 Euro zu zahlen. Wie viel Sie insgesamt zahlen müssen, erfragen Sie am besten bei der zuständigen Behörde.

Alle Artikel

Gibt es spezielle Youngtimer-Kennzeichen?

Ratgeber · Autorecht

Kfz-Zulassungsstelle

Ratgeber · Autorecht

Umweltzone

Ratgeber · Autorecht
Mehr anzeigen