Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Fokus: Caravaning
Fokus: Caravaning

Wohnmobil Touren in Europa: Planung und konkrete Routenvorschläge

Es gibt viele schöne Reiserouten mit dem Wohnmobil durch Europa, aber wo genau sollst du denn jetzt hinfahren? Erfahre, wie du Wohnmobiltouren planst und erhalte zwei konkrete Routen durch Europa: Süd-Skandinavien mit Schweden und Norwegen und Osteuropa mit Rumänien und Ungarn.

Wie plane ich eine Reise mit dem Wohnmobil?

Bevor die Wohnmobiltour losgehen kann, steht die Reiseplanung an. Doch wie geht man dabei am besten vor? Wohnmobil Reiseberichte im Internet liefern gute Tipps, klassische Reiseführer für Camping Touren ebenfalls. Zur Bestimmung des Reiselandes oder zumindest der gewünschten Region helfen diese Fragen:

  • Welche Temperaturen möchte ich?
  • Wie lange habe ich Zeit?
  • Zu welcher Jahreszeit möchte ich campen?
  • Wie weit darf die Anreise sein?
  • Möchte ich wilde Natur oder viel Kultur in Städten?
  • Freistehen oder Campingplätze?
  • Bevorzuge ich touristische Reiseziele oder menschenleere Regionen?
  • Was darf die Wohnmobil Tour kosten?

Klar ist, wenn ich heiß Sommer suche, bin ich beim Camping in Skandinavien am falschen Ort. Soll die Wohnmobilreise ruhig und wenig touristisch sein, bin ich in Rumänien deutlich besser bedient, als in Italien an der Adria. Und wenn ich wilde Natur Routen suche, dann sollte ich die Wohnmobiltour über die Normandie in die Bretagne planen, anstelle mitten durch Paris. Wer die eigenen Bedürfnisse und Vorlieben kennt, kann optimale Wohnmobil-Routen zusammenstellen.

Was sind die schönsten Wohnmobiltouren durch Europa?

Die Landschaftlich schönsten Wohnmobiltouren können in Norwegen gefahren werden. Hochgebirgsstraßen wie sie schöner nicht sein können. Für Wohnmobil-Reisen, die Natur und Kultur vereinen sollen, bietet Osteuropa mit Rumänien und Ungarn spannende Reiseziele. Diese zwei Wohnmobil Reisen bekommst du nun im Detail präsentiert:

1. Wohnmobil Route durch Süd-Skandinavien: Schweden & Norwegen

Diese landschaftlich tolle Wohnmobil-Route startet in Göteburg. Nach einer Stadtbesichtigung mit geht es über die Schäreninseln zum Vännernsee. Schöne Picknickplätze laden zum Verweilen ein. Dem See entlang bis Karlstadt und dann über die sehenswerte Strecke 62 sowie später 239 direkt in den Glaskogen-Nationalpark, der zum Wandern und Kanufahren einlädt. Der Campingplatz Vammervikens ist ein super Ausgangsort für Erkundungen in der Region.

Strecke Highlights Skandinavien-Rundreise mit Wohnmobil
Rundreise von/bis Göteborg 3'400 Kilometer Schäreninseln, Glaskogen Nationalpark, Hochgebirgsstraßen wie Birkeslandsvegen oder Schneestraße, Nigardsbreen Gletscher, Fjords und spektakuläre Aussichten

In Norwegen kann, wer möchte, Oslo besichtigen. Landschaftlich lockt in Südnorwegen der Suleskarvegen, die höchste Hochgebirgsstraße in Südwest-Norwegen. Vorbei an Schneefeldern und Bergseen führt die Straße bis an den Lysefjord. Via Stavanger geht es am Preikestolen vorbei - ob man den hohen Parkpreis bezahlen will, muss jeder selber entscheiden. Die braun beschilderte Straße 13 ist eine sehenswerte Strecke, von der auf die beeindruckende Gebirgsstraße „520“ Birkelandsvegen abgebogen werden kann. Mit Trolltunga folgt der nächste überteuerte Hotspot, deutlich gemütlicher und landschaftlich ebenfalls spektakulär ist die Schneestraße. Große Kreuzfahrtschiffe drücken sich in den Auerlandsfjord, der besonders gut von der Aussichtsplattform Stegastein einsehbar ist. Dann folgt kilometerweit das Hochgebirge der Schneestraße. Vorbei am Sognefjord, dem längsten und tiefsten Fjord Europas führt die Route Richtung Nigardsbreen. Nach einer Wanderung zum Gletscher folgen gleich mehrere Gebirgsstraßen. Die Route 258, der Gamle Strynefjellsegen und dann Richtung Dalsnibba und Geirangerfjord, dem berühmten Fotospot. Auf der anderen Talseite führt die Route zu den Trollstiegen empor und die bekannten Serpentinen hinunter. Ein Abstecher über die Brücken der Atlantikstraße sind auf dem Weg nach Trondheim möglich. Wer diese Wohnmobiltour in 2-3 Wochen macht, sollte nun langsam an die Rückfahrt denken, die durch Schweden zügiger und ohne Maut günstiger möglich ist.

Caravan Tour Norwegen

2. Wohnmobil Reise nach Osteuropa: Rumänien & Ungarn

Wer diese Wohnmobiltour in 2-3 Wochen machen möchte, fährt als Tipp besser am Anfang direkt nach Sibiu in Rumänien und genießt die Tour auf der gemütlichen Rückfahrt. Sibiu heißt auch Hermannstadt und liegt in Transsilvanien. Die Häuser sind bunt, Blumen blühen und alles strahlt dieses einmalige Flair aus. Die Altstadt von Sibiu ist ein Muss, wer noch mehr über Rumänien erfahren will, besucht das Freilichtmuseum ASTRA am Stadtrand. Wen Pässe locken, der macht noch einen Abstecher zum Transfăgărășan. Auf dem gemütlichen Campingplatz Ananas etwas außerhalb von Sibiu wird übrigens Deutsch gesprochen. Alba Iulia liegt als erstes Ziel auf dem Weg, es ist eine sternförmige Festungsanlage. Im Gegensatz zum Schloss Bran, vermarktet als Dracula-Schloss, ist das imposante Schloss in Hunedoara nicht so kommerziell ausgeschlachtet. Auf dem Weg nach Ungarn halten die Westkarpaten ein Geheimnis bereit: Die Eishöhle Scărișoara. Auch bei über 30 Grad im Schatten ist der Höhlenboden mit dickem Eis bedeckt - natürlichen Ursprungs. Noch etwas Wandern in den Karpaten, dann geht es nach Ungarn weiter, wo die meisten Campingplätze eine angeschlossene Therme haben.

Strecke Highlights Osteuropa-Rundreise mit Wohnmobil
Sibiu bis Budapest 930 Kilometer Transsilvanien mit Sibiu oder Brasov, Schloss Hunedoara, Eishöhle in den Karpaten, Thermal-Campingplätze in Ungarn, Pustza Hortobágy, Tokaj, Budapest

In der Puszta von Hortobágy kann per Kutschfahrt die Steppenlandschaft und ihre Bewohner bestaunt werden. Etwas weiter nördlich liegt der Weinort Tokaj, bekannt für seinen süßen Weißwein. Noch mehr Wein gibt es im Tal der schönen Frauen in Eger. Über 200 Weinkeller sind in den Felsen gehauen, viele haben eine Bar, wo die gelagerten Weine gleich getrunken werden. Budapest liegt am Weg und die Stadt ist einen Besuch wert. Schlendern am Donauufer, das Burgenviertel erkunden oder auf einen Drink ins Szimpla Kert, einer Ruinenkneipe. Auch Ungarn hat definitiv seine Reize.

Wer noch immer etwas Zeit übrig hat, kann seinen Camper nach Österreich steuern und dort weiter der Donau entlang über Krems und Stift Melk eine weitere wunderschöne Region Europas erkunden.

Caravan Tour Rumänien

Wohin sonst reisen mit dem Wohnmobil? Ungeahnte Reiseziele in Europa

Es gibt in Europa unzählige spannende Länder für Touren mit dem Wohnmobil. Der Balkan ist eine Perle der Gastfreundschaft, das Baltikum bietet kulturell sowie landschaftlich einiges und auch Großbritannien ist trotz Linksverkehr ein spannendes Reiseziel.

Ein paar Highlights in Europa für Wohnmobil-Reisende, von denen du bestimmt keines so richtig auf dem Schirm hattest:

Land Reisetipp
Spanien Bardenas Reales: Halbwüste im Norden von Spanien. Zu verbinden mit Pamplona und der Costa Verde.
Bulgarien Belogradtschik: Faszinierende Felsformationen wie aus den USA mit einer Burg mittendrin. In der Nähe ist die Magura Höhle mit Höhlenmalereien.
Albanien Llogara-Pass in den Süden bis Sarande und Butrint und via Blue-Eye-Quelle sowie Gjirokaster zurück.
Serbien Wandern im Tara Nationalpark oder die Flusswindungen des Uvac Canyon suchen und dabei Gänsegeier beobachten.
Rumänien Bis zum Donaudelta und unterwegs den Schlammvulkanen in Berca einen Besuch abstatten. Natürlich inklusive Transsilvanien.
Finnland Freistehparadies Nr. 1! Jede Nacht einen anderen See für sich alleine. Angel auswerfen, Beeren pflücken und schon ist das Abendessen bereit.

Caravan Tour Spanien

Und übrigens: Gefährlich ist es für Wohnmobil-Reisende in Spanien, Italien, Frankreich sowie auch in Deutschland. In diesen Ländern sind die organisierten kriminellen Banden unterwegs. In Rumänien oder im Balkan ist es deutlich sicherer.

Worauf wartest du? Los geht die Planung für deine nächste Wohnmobiltour. Und wenn du noch wissen willst, was du für deinen Camping-Urlaub alles brauchst, dann findest du hier eine Packliste für Reisen mit dem Wohnmobil.