Fokus: Fahranfänger
Fokus: Fahranfänger

Erste-Hilfe-Kurs

Neben Sehtest und Passbild brauchst du für deinen Führerschein-Antrag auch die Teilnahmebescheinigung eines Erste-Hilfe-Kurses. Der Kurs dauert rund einen Tag und vermittelt dir das richtige Vorgehen und die wichtigsten Maßnahmen, wenn du an einem Unfallort eintriffst.

Wann muss ich mich für den Erste-Hilfe-Kurs anmelden?

Die Teilnahmebescheinigung an einem Erste-Hilfe-Kurs musst du vorlegen, wenn du deinen Führerschein bei der zuständigen Behörde beantragst. Diesen Antrag brauchst du wiederum, um zur Theorieprüfung zugelassen zu werden. Also ist die Anmeldung zum Erste-Hilfe-Kurs eine der ersten Maßnahmen auf deinem Weg zum Führerschein.

Du kannst den Kurs sogar schon absolvieren, bevor du dich überhaupt bei einer Fahrschule anmeldest.

Denn die Fahrschule kann dir vielleicht einen Anbieter empfehlen, hat aber ansonsten nichts mit dem Kurs zu tun. Außerdem kannst du die Teilnahmebestätigung zwei Jahre lang bei den Behörden vorlegen – genug Zeit, um deinen Führerschein zu beantragen.

Tipp: Verschiedene Anbieter bieten den Erste-Hilfe-Kurs zu unterschiedlichen Terminen an – auch am Wochenende. Du musst dich also nicht nach einem Anbieter richten, sondern kannst auch bei der Konkurrenz schauen, ob du einen besseren Termin findest. Auch die Preise können recht unterschiedlich sein, ein Vergleich lohnt sich also.

Wer bietet einen Erste-Hilfe-Kurs für Fahrschüler an?

Seit 2016 gibt es einen einheitlichen Erste-Hilfe-Kurs für alle Führerscheinklassen. Dieser wird entweder von Hilfsorganisationen oder privaten Anbietern durchgeführt. Allerdings muss der Anbieter von der zuständigen Landesbehörde anerkannt oder durch einen Unfallversicherungsträger zertifiziert sein. In § 68 der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) ist festgelegt, wer einen Erste-Hilfe-Kurs anbieten darf:

„Stellen, die Schulungen in Erster Hilfe für den Erwerb einer Fahrerlaubnis durchführen, bedürfen der amtlichen Anerkennung durch die für das Fahrerlaubniswesen oder das Gesundheitswesen zuständige oberste Landesbehörde oder durch die von ihr bestimmte oder nach Landesrecht zuständige Stelle. Einer Anerkennung nach Satz 1 bedarf es nicht für Stellen, die ein Unfallversicherungsträger […] für die Ausbildung zur Ersten Hilfe ermächtigt hat und vom Unfallversicherungsträger öffentlich bekannt gemacht sind.“

Hilfsorganisationen, die Erste-Hilfe-Kurse anbieten:

  • Deutsches Rotes Kreuz e.V.
  • Malteser Hilfsdienst e.V.
  • Arbeiter-Samariter-Bund e.V.
  • Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
  • Deutsche Lebens-Rettungs-Gesell¬schaft e.V.

Die Hilfsorganisationen haben sich in der „Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe“ zusammengeschlossen. Private Anbieter sind im „Verband der privaten Erste Hilfe Schulen e.V.“ organisiert und verpflichten sich hiermit zu einer entsprechenden Qualität der Kurse. Allerdings muss ein Anbieter nicht Mitglied in diesem Verband sein, um Erste-Hilfe-Schulungen anbieten zu können. Private Anbieter werden regelmäßig von Landesbehörden und Berufsgenossenschaften überprüft.

Tipp: Frag am besten bei deinem Fahrlehrer nach, ob er einen Erste-Hilfe-Kurs empfehlen kann. Oft arbeiten Fahrschulen mit zertifizierten Anbietern zusammen und haben damit gute Erfahrungen gemacht, sodass du auf Nummer sicher gehen kannst.

Wie teuer ist ein Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein?

Der Erste-Hilfe-Kurs für Fahrschüler kostet je nach Anbieter zwischen 20 und 40 Euro. Seit 2016 gibt es nur noch einen Erste-Hilfe-Kurs für alle Führerscheinklassen, sodass nicht mehr zwischen dem „kleinen“ LSM-Kurs (Lebensrettenden Sofortmaßnahmen) und dem „großen“ Erste-Hilfe-Kurs für Bus- und LKW-Fahrer unterschieden wird. Entsprechend sind auch Dauer und Kosten für alle Führerscheinklassen gleich.

Was muss ich zum Erste-Hilfe-Kurs mitbringen?

  • Personalausweis oder Reisepass zur Identifikation
  • Schreibunterlagen für Notizen
  • Je nach Anbieter ggf. Geld für die Kursgebühr
  • Bequeme & robuste Kleidung für praktische Übungen
  • Wetterfeste Kleidung & rutschfeste Schuhe für praktische Übungen im Freien

Wie lange dauert der Erste-Hilfe-Kurs?

In § 19 der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) ist festgelegt, dass die Erste-Hilfe-Schulung für alle Führerscheinklassen mindestens neun Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten umfassen muss. Zusammengerechnet sind das 6,75 Stunden, die zusammen mit einer Pause gut an einem Tag schaffbar sind. Entsprechend finden Erste-Hilfe-Kurse auch gern an einem Samstag oder Sonntag statt und dauern den ganzen Tag. In dieser Zeit werden dir anhand von theoretischem Unterricht und praktischen Übungen grundsätzliche Fähigkeiten in der Ersten Hilfe vermittelt. Bis 2015 gab es für Fahrschüler noch den verkürzten LSM-Kurs mit ca. vier Unterrichtseinheiten, der dann durch den umfassenderen Erste-Hilfe-Kurs ersetzt wurde.

Tipp: Wenn du am Kurstag nicht die ganze Zeit anwesend sein kannst, dann ist es nach Absprache mit dem Veranstalter auch möglich den Kurs aufzuteilen. Zum Beispiel könntest du die erste Hälfte am Samstag und die zweite Hälfte am Sonntag absolvieren. Zusätzliche Kosten entstehen dadurch normalerweise nicht. Doch deine Bescheinigung bekommst du erst, wenn du alle Unterrichtseinheiten absolviert hast.

Was beinhaltet der Erste-Hilfe-Kurs?

Im Erste-Hilfe-Kurs werden den Fahrschülern die Maßnahmen zur Erstversorgung beigebracht, damit sie sich am Unfallort um die Opfer kümmern können, bis der Rettungsdienst eintrifft. Für den Kurs ist keine Abschlussprüfung erforderlich, du erhältst lediglich eine Teilnahmebestätigung.

Die Kursinhalte sind in einem Lehrplan festgelegt. So wird gewährleistet, dass alle Fahrschüler bei verschiedenen Anbietern die gleichen Grundlagen der Ersten Hilfe erlernen. Der Lehrplan sieht beispielsweise vier Stunden Ausbildungszeit für die lebensrettenden Basismaßnahmen für Ersthelfer vor.

Dabei wird die Theorie nur noch sehr knapp abgehandelt, der Fokus liegt auf der praktischen Anwendung des Wissens.

In kleinen Gruppen führst du verschiedene Übungen anhand von realitätsnah nachgebildeten Puppen durch, zum Beispiel die Herzdruckmassage. Zwischendurch kannst du natürlich immer Fragen stellen, um die Maßnahmen besser zu verstehen und im Notfall auch korrekt anzuwenden.

Inhalte aus dem Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein:

  • Vorgehen bei einem Unfall: Rettungsdienst kontaktieren, Opfer versorgen
  • Die vier Bestandteile der Rettungskette: Absicherung/Sofortmaßnahmen, Erste Hilfe, Rettungsdienst, Krankenhaus
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Blutungen, Herzinfarkt oder Schock
  • Stabile Seitenlage
  • Den Motorrad-Helm abnehmen
  • Erkennen von Störungen des Bewusstseins
  • Herzdruckmassage, Beatmung, Wiederbelebung
  • Gesetzliche Verpflichtung zur Hilfe

Wie lange ist Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein gültig?

Hast du einmal erfolgreich an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen, ist dieser für den Rest deines Lebens gültig. Du musst ihn nicht noch einmal wiederholen. Bei manchen Behörden darf die Teilnahmebestätigung allerdings nicht älter als zwei Jahre sein, wenn du deinen Führerschein beantragst. In diesem Fall musst du dann doch noch einen weiteren Erste-Hilfe-Kurs absolvieren.

Es wird sowieso empfohlen, dass du dein Wissen aller zwei bis drei Jahre durch eine erneute Teilnahme auffrischst.

Hast du bereits aus anderen Gründen einen vergleichbaren Erste-Hilfe-Kurs absolviert und dafür eine Teilnahmebestätigung erhalten, zum Beispiel in der Schule oder für die Arbeit, dann kannst du diese bei der Beantragung deines Führerscheins vorlegen und musst keinen neuen Kurs absolvieren. Allerdings darf der Nachweis nicht älter als zwei Jahre sein.

Tipp: Manche Schulen bieten einen vergünstigten Erste-Hilfe-Kurs während der Unterrichtszeit an. Wenn du diesen Kurs besuchst, sparst du später beim Führerschein Zeit und Geld. Allerdings solltest du dich vorher erkundigen, ob die Teilnahmebestätigung auch für den Führerschein gilt. Außerdem musst du in den nächsten zwei Jahren deinen Führerschein beantragen, sonst verfällt der Nachweis.

Alle Artikel

Theorieprüfung

Fahranfänger · Fahren lernen

Führerschein beantragen

Fahranfänger · Fahren lernen

Sehtest für den Führerschein

Fahranfänger · Fahren lernen
Mehr anzeigen